+
Symbolfoto (Archiv)

Verkehrsbehinderungen wegen Bauarbeiten an der B 49

Mücke/Feldatal (pm). Ab kommenden Montag, dem 5. Oktober, starten die umfangreichen Straßenbauarbeiten zur Erneueurng der B 49 zwischen Mücke-Ruppertenrod und Feldatal-Ermenrod auf einer Länge von rund zwei Kilometer. Die Verkehrsbehinderungen sollen bis Mitte November andauern.

Die Arbeiten werden in verschiedenen Bauabschnitten und Bauphasen durchgeführt. Die Verkehrsführung erfolgt im Wesentlichen unter halbseitiger Fahrbahnsperrung. Dabei werden die Verkehrsteilnehmer wechselseitig mit Regelung durch verkehrsabhängig gesteuerte Signalanlagen am Baustellenbereich vorbeigeführt. Während der Bauarbeiten im Bereich der Einmündungen zur L 3073 Richtung Elpenrod und zur K 127 Richtung Ober-Ohmen sind jedoch temporäre Vollsperrungen unumgänglich. Der Verkehr wird für diesen Zeitraum daher zum einem über die L 3073 und zum anderen über Ermenrod umgeleitet.

Weil die Arbeiten im Wesentlichen von geeigneten Witterungsbedingungen sowie vom Baufortschritt abhängig sind, werden die Verkehrsteilnehmer auf die Sperrung der Einmündungsbereiche direkt vor Ort hingewiesen. Die Fahrbahn der Bundesstraße weist bereits verschiedene Schäden in Form von zahlreichen Netzrissen, Verdrückungen und Spurrinnen auf. Um weiteren Substanzverlusten entgegenzuwirken, werden daher die vorhandenen schadhaften Fahrbahnschichten durch eine neue Asphaltbinder- und Asphaltdeckschicht ersetzt.

Sofern die Arbeiten wie geplant durchgeführt werden können, wird die Maßnahme aller Voraussicht nach Mitte November fertiggestellt. Die Bundesrepublik investiert rund 415 000 Euro in diese Erhaltungsmaßnahme.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare