Spielerisch an das gesunde Essen herangeführt

Mücke-Nieder-Ohmen (ng). Ein Theaterstück des Tinko Thetares für Grundschulkinder brachte den Jungen und Mädchen in Nieder-Ohmen kindgerecht viel Wissen über gute Ernährung nahe.

Mücke -Nieder-Ohmen (ng). Das Tinko Theater aus Gießen war am Montag für die Kinder der Grundschule "Kunterbunt" in Nieder-Ohmen zu Besuch. Die Schauspieler zeigten im Gemeinschaftshaus das Theaterstück "Warum fressen Ponys keine Burger?", das auf unterhaltsame Art über gutes essen informiert. Das Stück wurde im Rahmen eines Wettbewerbs "Was macht gesund?" an der Justus Liebig Universität in Gießen entwickelt und ist vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

In dem Theaterstück sind die Kinder Hansi und Greta auf spannende und humorvolle Weise dem Geheimnis des Essens auf der Spur. Mit Begeisterung halfen die Grundschüler den Protagonisten, wichtige Fragen zum Thema "gesunde Ernährung" zu klären. Auf kindgerechte Weise erfuhren die Jungen und Mädchen Wichtiges über die Wirkung der Nahrung im eigenen Körper und darüber, welche Lebensmittel gesund sind und "trotzdem" schmecken. "Besser kann man Kinder gar nicht motivieren, sich mit diesem wichtigen Thema auseinanderzusetzen", hieß es dabei.

Der Förderverein der Grundschule Kunterbunt unterstützte die Aktion, wodurch der Eintrittspreis um die Hälfte reduziert werden konnte. Die Theatergruppe wurde von Gesine Spelmeyer eingeladen. Die Kinder hatten viel Spaß mit dem Stück. Mit dabei waren auch Schulleiterin Monika Baranowski-Garden, die Klassenlehrerinnen Agnes Schumann (1a), Gesine Spelmeyer (1b), Gudula Lauth (2a), Edith Kropp (2b), Andrea Schulz (3a), Maiken Günther (3b), Karin Ganß (4a), Gerlinde Sommerfeld (4b) sowie die Referendarinnen Johanna Pfeil und Janina Bickel.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare