1. Gießener Allgemeine
  2. Vogelsbergkreis
  3. Mücke

Schule im Garten begeistert Grundschüler

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion

Kommentare

M_OO_Schule_Bienen_25062_4c
Helmut Blöser aus Ruppertenrod erläutert den Kindern seine Bienenvölker. © Red

Mücke-Ober-Ohmen (pm). Überfahrene Kröten auf dem Schulweg gaben im Frühjahr den Anstoß zu einer beispielhaften Aktion der Klasse 2a der Grundschule Oberes Ohmtal. Zusammen mit ihrer Lehrerin Nina Weck machten die Kinder mit Plakaten auf die wandernden Kröten aufmerksam, um sie so vor dem Tod auf der Straße zu retten.

Helmut Blöser aus Ruppertenrod war von dem Engagement der Kinder begeistert und lud daraufhin die ganze Schulklasse in seinen Garten ein, um dort nach Kröten, deren Laich und Kaulquappen zu schauen. Ausgerechnet in diesem Jahr blieb der Krötennachwuchs allerdings aus, aber das war kein Grund zur Enttäuschung. Denn mit großem Fachwissen und viel Geduld erzählte Blöser Wissenswertes über heimische Pflanzen und Tiere. Wie sehr den Grundschülern der Unterricht im Freien gefallen hat, zeigte sich in dem vielfach geäußerten Wunsch, bald wieder in den wunderschönen Garten kommen zu dürfen. Was die Kinder an diesem gelungenen Schultag erlebt und gelernt haben, wurde von den drei Schülerinnen Laura Jäger, Mathea Dörr sowie Mia Sophie Bauer in dem unten stehenden Bericht beschrieben:

»Besuch im Biotop von Herrn Blöser. Wir, die Klasse 2a der Grundschule Oberes Ohmtal, haben einen Ausflug in das Biotop von Herrn Blöser gemacht. Herr Blöser erzählte uns viel über die verschiedenen Lebewesen. Frau Brand vom NABU Wettsaasen schenkte jedem eine Becherlupe, und Frau Binder machte ganz viele Fotos. Wir fingen Lebewesen wie Eintagsfliegen, Wasserläufer, Mückenlarven und beobachteten sie durch die Lupen ganz genau. Am Ende ließen wir die Tiere natürlich wieder frei. Dann erklärte Herr Blöser uns etwas über Bienen und über den Teich mit seinen Bewohnern. Er züchtet eigene Bienen, und der Teich gehört auch ihm. Anschließend nahmen wir alle ein erfrischendes Fußbad in der Ohm, die auch durch seinen Garten fließt.

Später machten wir noch eine Biotopschatzsuche. Dabei mussten wir verschiedene Naturschätze suchen. Die Aufgabe lautete: Suche etwas Weiches, etwas Hartes, etwas Schönes, etwas Buntes, … Wir fanden Schätze wie zum Beispiel Moos, Blumen, Rinde, Blätter, Dornen, Nüsse und vieles mehr. Zum Schluss pflückten wir unserer lieben Lehrerin Frau Weck einen großen Strauß Margeriten. Das war ein ganz besonderer Schultag.«

Auch interessant

Kommentare