+
Eine gebürtige New Yorkerin hat jetzt bei den Sängerinnen und Sängern des Flensunger Chores das Sagen, hier Mitglieder mit der neuen Dirigentin Bonita Hyman (in der Mitte vorn). (Foto: pm)

"Scala" und die "Met"

Mücke-Flensungen (pm). Zum Jahresende hat die Dirigentin des Flensunger Chores, Heike Kratz-Gunkel, ihre Arbeit niedergelegt. Nach 14 erfolgreichen Jahren, zuletzt den arbeits- und zeitintensiven Musical-Projektchören, fiel dem Vorstand des Liederkranzes die schwierige Aufgabe zu, eine Nachfolge zu finden, die die gute Qualität erhält.

Die Opernsängerin, Gesangslehrerin und Stimmbildnerin Bonita Hyman war im Chor bereits in den vergangenen Jahren stundenweise zur Stimmbildung engagiert und daher den meisten Sänger/innen bekannt. Kürzlich fand eine Probestunde mit dem Chor statt, nach der Bonita Hyman im besten Einvernehmen mit allen 25 anwesenden Sänger/innen für die Leitung des Chores gewonnen werden konnte.

Sie übernimmt ebenso die Leitung des Mückenschwarms I, der Chor der jugendlichen Sänger in Flensungen. Die gebürtige New Yorkerin Hyman erwarb ihr Meisterdiplom an der Yale University, School of Music, weitere Ausbildungen an der Lyric Opera in Chicago und am American Institute of Musical Studies im österreichischen Graz folgten. Ihre Chorleiterausbildung schloss sie erfolgreich an der Chorleiterschule des Hessischen Sängerbundes in Marburg ab. Seit 1982 hat sie Erfahrung als Konzert- und Opernsängerin, sang in bedeutenden Häusern wie der Mailänder Scala sowie an der Metropolitan Oper in New York und wird im kommenden Jahr wieder dort singen.

Warmherzig und motivierend

Bonita Hyman überzeugt und beeindruckt durch ihr aufgeschlossenes, warmherziges Wesen und die besondere Fähigkeit, Menschen den Mut zu geben, ihre Stimmen im besten Sinne wohlklingen zu lassen. Dies erreicht sie mit ihrer hochwertigen Ausbildung als Gesangslehrerin und Stimmbildnerin derzeit nicht nur an den Musikschulen in Gießen und im Busecker Tal, sondern auch als Dozentin an der Volkshochschule Gießen im "Keine Angst"-Chor und beim Gesangverein Eintracht Hattenrod.

Die seit vielen Jahren in Deutschland lebende Amerikanerin spricht fünf Sprachen, hat viele Meisterkurse (unter anderem bei Marilyn Horne, Mignon Dunn, Phyllis Curtin und John Mauceri) absolviert und zahlreiche Auszeichnungen erhalten. "Die Flensunger Sänger und Sängerinnen schätzen sich glücklich, von Bonita Hyman lernen zu dürfen und freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit". Neue erwachsene Sänger/innen und Interessierte sind dienstags ab 19.30 Uhr zur Singstunde im DGH Flensungen willkommen. Die Probe des Mückenschwarm I mit den jugendlichen Sänger/innen findet seit dieser Woche dienstags ab 18.30 Uhr am gleichen Ort statt. Der Kinderchor Mückenschwarm II unter Leitung von Claudia Plock probt weiterhin donnerstags von 17 bis 18 Uhr. Weitere Informationen im Internet unter www.liederkranz-flensungen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare