1. Gießener Allgemeine
  2. Vogelsbergkreis
  3. Mücke

Samantha Horst neue Vorsitzende

Erstellt:

Von: Hannelore Diegel

Kommentare

smf_eva_IMG_7314_280223_4c_1
Der Vorstand v. l.: 1. stellv. GBI Bernd Wißner, seitherige Beisitzer Eugen Juretzka und Burkhard Katz, neuer Beisitzer Steffen Wick, neue Vorsitzende Samantha Horst, Wehrführer Manuel Jünger, neue Rechnerin Nadja Decher, stellv. Wehrführer Lukas Diehl, seith. Rechnerin Janine Wick, 2. stellv. Wehrführer Jonas Dietrich, Schriftführerin Miriam Becker, neuer Beisitzer Andreas Rühl, Bürgermeister Andreas Sommer und Ortsvorsteher Thomas Röhrich. © Hannelore Diegel

Mücke-Atzenhain (eva). Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr wurde Samantha Horst zur neuen Vorsitzenden gewählt. Darüber hinaus wurden Manuel Jünger als zweiter Vorsitzender und als Wehrführer, Miriam Becker als Schriftführerin und Lukas Diehl als 1. stellvertretender Wehrführer bestätigt sowie Nadja Decher zur neuen Rechnerin. Andreas Rühl, Steffen Wick und der seitherige Vorsitzende Daniel Schröder sind nun Beisitzer und Jonas Dietrich wurde zum neuen 2.

stellvertretenden Wehrführer gewählt.

In Vertretung für den erkrankten bisherigen Vorsitzenden Daniel Schröder, der für dieses Amt nicht mehr kandidierte, führte der zweite Vorsitzende Manuel Jünger durch die Versammlung. Aus dem Bericht ging hervor, dass der Feuerwehr inklusive Jugend- und Minifeuerwehr derzeit 262 Mitglieder angehören.

Endlich wieder »richtig« üben

Nach der Corona-Pause konnte im August wieder das Vereinsgrillen stattfinden und Anfang Oktober hatte die Feuerwehr zum Oktoberfest eingeladen. Wie jedes Jahr hatte die Feuerwehr die Reinigung der Sinkkästen übernommen.

Wehrführer Manuel Jünger informierte, dass nach der Winterpause erst spät mit dem Übungsbetrieb begonnen wurde. »Keiner hatte so richtig Lust, unter Corona-Bedingungen eine Übung abzuhalten«, gab er zu bedenken.

Der Einsatzabteilung gehören derzeit 31 Aktive an und es wurden 14 Übungen abgehalten. Darüber hinaus absolvierten alle Atemschutzgeräteträger ihren Streckengang.

Die Einsatzabteilung wurde zu 18 Einsätzen alarmiert, darunter waren vier Brände. Es gab auch sieben Fehlalarme. »Insgesamt wurden dabei 418 ehrenamtliche Gesamteinsatzstunden geleistet.

Wie der Wehrführer weiter informierte, wurden auch wieder Lehrgänge besuchte. Rechnerin Janine Wick informierte über die Finanzen. André Pietrowski und Tobias Grün hatten die Kasse geprüft. Neben Tobias Grün wurde Thorsten Münch zum neuen Kassenprüfer gewählt. Der stellvertretende Gemeindebrandinspektor Bernd Wißner und Ortsvorsteher Thomas Röhrich dankten der Feuerwehr für ihre ehrenamtlichen Einsätze. Abschließend machte Wißner auf den Verkaufsstart zur Aktion »Ehrenamtliche Retter zum Kleben« aufmerksam. Bürgermeister Andreas Sommer ging auf die Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses ein, für das nun die Baugenehmigung vorliege und ein Architekt beauftragt sei. »Für den Stützpunkt-erweiterungsbau wollen wir 900 000 Euro investieren, voraussichtlich plus 40 000 Euro für eine erweiterte Ausstattung«, so Sommer. Er gehe davon aus, dass man »an der Million kratzt« und dies sei für den Standort eine tolle Botschaft. Das Ehrenamt, so Sommer, habe in der Gemeinde eine lange Tradition. So nahm er die Versammlung zum Anlass, um an Nadja Decher für ihre jahrelange Tätigkeit als Beisitzerin im Vorstand der Feuerwehr sowie stellvertretende Leiterin der Minifeuerwehr von 2014 bis 2020 und Jugendfeuerwehrbetreuerin seit 2022 den kleinen Ehrenbecher der Gemeinde zu überreichen.

Ebenso dankte er mit Überreichen des kleinen Ehrenbechers Eugen Juretzka für seine Tätigkeit, insgesamt fünf Jahre als Beisitzer und neun Jahre als zweiter Vorsitzender.

Gemeindejugendfeuerwehrwartin Michaela Wißner betonte die gute Zusammenarbeit mit den Feuerwehraktiven und insbesondere natürlich der Jugendfeuerwehr. Karl Erb, Bernd Hasenöhrl, Burkhard Katz und Herbert Pietrowski wurden für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Ebenso gehören Adalbert Jedrzejczak und Friedhelm Wiegran seit 25 Jahren, Wolfgang Kämper seit 40 Jahren, Gerhard Lorch und Dieter Sann seit 50 Jahren und Werner Seim seit 70 Jahren der Feuerwehr an, waren aber nicht anwesend.

Nachdem sie auf eigenen Wunsch nicht mehr kandidierten, erhielten Burkhard Katz, Eugen Juretzka, Janine Wick und Michael Rühl Präsente.

Chantal Rühl wurde zur Feuerwehrfrau, Samantha Horst und Lydia Juretzka zur Oberfeuerwehrfrauen und Christoph Rupp zum Oberfeuerwehrmann befördert. Für besonders guten Übungsbesuch erhielt Andreas Rühl, der nur eine von 14 Übungen versäumt hatte, ein großes Lob.

ff2_010323_4c
Ehrungen bei der Feuerwehr, v. l.: 1. stellv. GBI Bernd Wißner, Nadja Decher und Eugen Juretzka erhielten kleine Ehrenbecher der Gemeinde Mücke, geehrt werden Herbert Pietrowski, Burkhard Katz, Karl Erb für 50 Jahre Mitgliedschaft, Vorsitzende Samantha Horst, Wehrführer Manuel Jünger, Bernd Hasenöhrl (50 Jahre Mitglied), stellv. Wehrführer Lukas Diehl, Bürgermeister Andreas Sommer und Ortsvorsteher Thomas Röhrich. © Hannelore Diegel
ff3_010323_4c
Beförderungen bei der Feuerwehr (v. l.), 1. stellv. GBI Bernd Wißner, Oberfeuerwehrmann Christoph Rupp, Oberfeuerwehrfrau Samantha Horst, Wehrführer Manuel Jünger, stellv. Wehrführer Lukas Diehl. © Hannelore Diegel

Auch interessant

Kommentare