1. Gießener Allgemeine
  2. Vogelsbergkreis
  3. Mücke

O2 baut 5G-Mobilfunknetz aus

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

su-Mobilfunkstandortimo2_4c
Der Telekommunikationsanbieter O2 kündigt eine bessere Versorgung im 5G-Netz an. © Red

Mücke (pm). Startschuss für das Mobilfunknetz der Zukunft: Der Telekommunikationsanbieter O2 Telefónica bringt den schnellen 5G-Mobilfunkstandard nach Mücke. Der Netzbetreiber hat dort jetzt einen neuen 5G-Standort im Ortsteil Atzenhain errichtet. Weitere werden im Zuge der laufenden 5G-Ausbauoffensive folgen. Mit 5G profitierten Kunden in Mücke von höheren Downloadgeschwindigkeiten und kürzeren Reaktionszeiten bei der mobilen Datennutzung.

Gleichzeitig ermögliche 5G neue Anwendungsmöglichkeiten. »Neben Social Media-Nutzung, Musik- und Videostreaming entfalten besonders datenintensive Anwendungen wie Mobile Gaming oder Virtual/Augmented Reality erst über 5G ihr volles Potenzial.«

Als Ersatz für einen Festnetzanschluss könnten Kunden in Homeoffice-Zeiten über 5G selbst große Dateien in Sekundenschnelle herunterladen. Zudem sei 5G die Grundlage für industrielle Netze - unter anderem für die Vernetzung von Maschinen und Anlagen in der Produktion und Logistik - sowie für künftige Anwendungen wie das autonome Fahren. »5G ist der Turbo der Digitalisierung für Wirtschaft und Gesellschaft in Deutschland. Wir investieren so viel in unser Netz wie nie zuvor«, sagt Markus Haas, CEO von O2 Telefónica Deutschland.

Durch den neu in Betrieb genommenen 5G-Standort könnten O2-Kunden ab sofort die Vorteile von 5G vor Ort nutzen. Dafür benötigen sie ein 5G-fähiges Smartphone und einen 5G-fähigen Mobilfunktarif. Der neue 5G-Standard ergänze das bereits umfänglich ausgebaute 2G (GSM)- und 4G (LTE)-Netz von O2 vor Ort.

In den kommenden Monaten werde sich die 5G-Versorgung in der Region immer weiter verbessern. Bis Ende 2022 will der Anbieter die Hälfte und bis Ende 2025 die gesamte Bevölkerung mit 5G versorgen. Dafür investiert O2 aktuell jährlich über eine Milliarde Euro in ein verbessertes Mobilfunknetz.

Parallel zum 5G-Ausbau treibt O2 auch die Erweiterung seines 4G (LTE)-Netzes weiter voran, da ein Großteil der deutschen Mobilfunkkunden im Alltag weiterhin auf diesen Standard angewiesen ist. O2 versorgt über 99 Prozent der Bevölkerung mit 4G. Jetzt schließt der Anbieter die letzten 4G-Abdeckungslücken und rüstet bestehende 4G-Standorte an besonders belebten Orten weiter auf, sodass parallel noch mehr Kunden von einer besseren Netzqualität und höheren Geschwindigkeiten profitieren.

LTE-Netz-Ausbau

Interessierte Neukunden könnten das neu ausgebaute O2 Mobilfunknetz vor Ort inklusive 5G jetzt für 30 Tage unverbindlich testen. Mit der online erhältlichen Gratis-SIM-Karte entstehen innerhalb Deutschlands fürs Telefonieren ins Festnetz sowie auf Mobilfunknummern keine Kosten. Auch das mobile Surfen ist gratis - und das mit Highspeed-Tempo von bis zu 500 Mbit/s sowie unbegrenztem Datenvolumen. 30 Tage nach Aktivierung der O2 Testkarte läuft der Mobilfunkvertrag automatisch aus. Online gibt es weitere Informationen zur Gratis-SIM-Karte.

Auch interessant

Kommentare