Straßen

Neue Fahrbahn bei Atzenhain

  • schließen

In diesem Jahr soll die marode Kreisstraße zwischen Atzenhain und Merlau saniert werden.

Erster Beigeordneter Jens Mischak verwies dieser Tage darauf, dass aus Landesmitteln nur Geld fließt, wenn auf der betreffenden Strecke mindestens 100 Lkw pro Tag fahren. Das trifft für die Kreisstraße zwischen Atzenhain und Merlau zu, was mit der Nähe zur Autobahn zusammenhängt.

In Absprache mit Hessen Mobil hatte der Kreis die Sanierungsmaßnahme für das Landesprogramm Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (GVFG) angemeldet. Jetzt kam aus Wiesbaden die Nachricht, dass das Land den Ausbau unterstützt. Danach wird die Straße komplett erneuert. Die Kosten liegen bei rund 970 000 Euro. Der Kreis erwartet eine Landeszuwendung von etwa 644 000 Euro. Dafür wurde die K 114 bei Frischborn in das Kommunale Investitions-Programm (KIP) aufgenommen. Die Ortsdurchfahrt Hattendorf sollte eigentlich 2020 saniert werden. Da Landesmittel zugesichert wurde, soll die Strecke im Frühjahr 2019 überarbeitet werden. Auch die Sellnröder Straße in Mücke-Groß-Eichen soll bald saniert werden. Die Finanzierung des Projektes K 139 wird mit dem Haushaltsplan 2019 sichergestellt. 2018 soll zudem die Deckenerneuerung der K 133 in Ulrichstein-Wohnfeld möglich werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare