Die Heuschrecke lässt sich geduldig fotografieren. FOTO: PM
+
Die Heuschrecke lässt sich geduldig fotografieren. FOTO: PM

Naturforscherkinder im Einsatz

  • vonRedaktion
    schließen

Mücke(pm). Auf der Ponywiese in Ilsdorf ging es wieder sehr lebendig zu. Acht Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren waren im Rahmen der Ferienspiele der Gemeinde zusammengekommen, um das Leben in der Wiese zu erforschen. Unter Anleitung und Begleitung von Annette König und Klara Gerken entdeckten die Kinder Heuschrecken mit kurzen und langen Fühlern, Schmetterlinge, Käfer, Spinnen, Ameisen, Bienen, Hummeln und einiges mehr. Auch über die großen Tiere, die manchmal auf die Wiese kommen wie Rehe, Wildschweine, Füchse oder Waschbären erfuhren sie etwas. Und natürlich leben hier Blindschleichen, Eidechsen und Frösche. Nach dem obligatorischen Händewaschen und einem gemütlichen Mittagspicknick durften die Ponys besucht werden, die sonst auf der Wiese weiden. Viel Spaß hatten die Kinder auch beim Tiere-raten-Spiel und der pantomimischen Darstellung von Tieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare