Narren feierten bis in die Morgenstunden

Mücke-Merlau (sf). Hoch schlugen die Wogen der Begeisterung am Wochenende bei der Sitzung des Merlauer Carnevalsvereins. Büttenreden und Tänzen begeisterten.

Sitzungspräsident Torsten Fischer zog zur Faschingssitzung am Wochenende mit seinem närrischen Elferrat, Marvin Preisendörfer, Martin Schlosser, Gerrit Rüffieux, Rene Kratz, Ingo Stein, Marcel Krieger Stefan Gabriel, Andre Klös, Andreas Meisinger Stefan Münch und Mundschenk Kai-Uwe Merz, zu den Klängen der närrischen Hofkapelle "Flowers" pünktlich um 20.11 Uhr in die Narrhalla ein. Im Verlauf des Programms wechselte die Elferratsbesetzung. Max Hofmann, Karsten Berg, Jonas Jakobi, Dieter Daniel, Friedrich Viehmann, Thomas Tröller, Ralf Hannich, Daniel Klös, Julian Kipper unterstützen dann den Präsidenten.

Sitzungspräsident Fischer begrüßte im Wechsel mit seinem Stellvertreter Dennis Wollmann ein ausverkauftes Haus. Eine Augenweide war dann die "Senatorengarde" (Lisa Geist, Theresa Köhl, Sabina Latta, Johanna Schlosser, Katharina Krause, Sina Fischer, Lisa Marie Herbst, Carolin Krieger, Christina Decher, Linda Lotz, Martha Fredekind (Trainerinnen Monika und Franziska Prihoda) vom MCV, die tolle Darbietung wurde mit einer Rakete belohnt.

Über die Vorkommnisse in der Politik und der Welt (Bundespräsident, FDP, Japan), erstattete Vorsitzender Thomas Tröller sein Protokoll. Eine glänzende Vorstellung gab Tanzmariechen Emely Berg, trainiert von Carina Jäger. Lisa Marie Tröller gab die Schwierigkeiten beim Tapezieren zum Besten. Zu guter Letzt wurden die Tapeten angenagelt. Die "Champagnergarde" aus Atzenhain, trainiert von Jenny Seim, wusste mit ihrem Gardetanz zu begeistern.

Martin Schlosser und Rene Kratz unterhielten sich dann als "Stammtischschwätzer" über die örtlichen Geschehnisse des vergangenen Jahres. Sie wussten vom Schwimmen am Ruhetag im "aquariohm", von einer Wohnwagenfahrt ohne Wohnwagen und vom Missgeschick eines leeren Tanks kurz vor der Tankstelle zu berichten.

Einen gekonnten Showtanz legten die "Harlekins" (Feline Preisendörfer, Michelle Dickkopf, Sharline Törner, Shirin Eberhardt, Anna-Lena Berg, Emely Berg, Leah Schumacher, Lena Schepp, Maureen Hämmerle, Michelle Kämmer und Henrike Jakobi vom MCV, unterstützt vom "Santa Klaus" Karsten Berg und von "Micky Krause" (Jonas Jakobi), trainiert von Carina Jäger und Christina Stein, mit dem Motte "Alle Jahre wieder" auf die Bühne.

Für die von Carina Jäger trainierte Truppe wurde ebenfalls eine Rakete gestartet.. Eine "Nacht im Museum" stellten die "No names" in einem wunderschönen stimmungsgeladenen Tanz, einstudiert von Ramona Kratz–Fischer und Daniela Mandler, vor. Sina Fischer, Katharina Liedert, Tessa Röcher, Patricia Steuerwald, Denise Stiebing, Lisa-Marie Tröller, Dania Schwarz, Christina Decher, Barbara Schott und Viktoria Münch waren die Tänzerinnen. Die Museumsbesucher wurden dargestellt von Monika Schneider, Christina Stein, Carina Jäger, Helga Kratz und Enno Neumann

Nach der Schunkelrunde erfreute die Ratsgarde aus Beltersheim die Besucher mit ihrem Showtanz unter dem Motto "Apres ski und Edelwei?. Bei der Mission "Rosa" von "Lost irscht emol e rimmgie" blieb im Publikum kein Auge trocken.

Ausbilder Martin Schlosser hatte mit den Marotten der "Damen", Karin Eichling, Silke Semmler, Angela Koch, Nicole Hämmerle, Alexandra Merz, Tanja Rieß, Conny Daniel, Nicole Becker, Sabine Schwebel, Siggi Tröller und Susanne Schätzle alle Hände voll zu tun, denn die hatten nur "Singen" geübt. Einstudiert hatte das ganze Regula Preisendörfer.

Das "Traumpaar" (Torsten Fischer und Kerstin Schäfer-Rühl) zog in der Bütt gekonnt über den jeweils anderen her, bis man zum Schluss kam, dass es gemeinsam doch besser geht. Dieter Daniel und Friedrich "Atze" Viehmann wurden vom Komitee zu Ehrensenatoren ernannt, da sie zum letzten Mal in diesem Jahr im Elferrat vertreten waren und ausscheiden möchten. Faschingsimpressionen wurden in dem mit einer Rakete belohnten Showtanz durch die "Struwwelichs" mit Lisa Geist, Gaby Decher, Daniela Holubek, Katja Decher, Sabine Latta, Karina Müksch, Vanessa Schulmeyer, Franziska Prihoda, Daniela Mandler, Ramona Kratz-Fischer, Marta Fredekind, Kathrin Klös, Caroline Krieger, Katharina Krause und Diana Schott, einstudiert von Monika und Franziska Prihoda, aufgeführt Über die Nachwirkungen von einer Überdosis Viagra wusste Gerrit Rüffiex zu berichten, und die Prinzengarde aus Flensungen führte ihren wunderschönen Gardetanz auf, der von der Narrhalla mit viel Beifall bedacht wurde.

Den kleinen Unterschied zwischen Mann und Frau stellte Ehrensitzungspräsident Hans-Albert Kratz dem Publikum vor. Einen weiteren Höhepunkt des Programms führten die "Dream Boys" im abgedunkelten Saal auf. Mit Knicklichtern beklebt legten Martin Schlosser, Rene Kratz, Dennis Wollmann, Stefan Gabriel, Benjamin Schwebel, Marvin Preisendörfer, Andre Klös, Andreas Meisinger, Ingo Stein und Marcel Krieger, unterstützt von Enno Neumann und Jens Harfmann, einen tollen selbst einstudierten Auftritt hin. Sina Fischer referierte über den Vollwärmeschutz von 15 Zentimetern und riss während die Narrhalla zu Lachsalven hin. Nach über vierstündigen Programm versetzte der Elferrat mit "Wer hat die Kokosnuss geklaut" die Gäste in den Urwald.

Das schwere Amt der Dompteuse der Affenschar hatte Kerstin Schäfer-Rühl inne. Mit einem wunderschönen Finale, bei dem alle Aktiven noch einmal auf die Bühne kamen, endete das Programm zum Lied "Tolle Tage, tolle Nächte".

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare