Monja Möser schafft es nicht aufs Treppchen

  • schließen

Mücke (pm). Neues von Monja Möser aus Ruppertenrod, die neben ihrem Studium als Model arbeitet. Sie stand dieser Tage in München im deutschen Finale zur Wahl der "Miss Universe". Es reichte zwar nicht für einen Platz aufs Treppchen, aber die junge Frau freut sich über eine weitere schöne Erfahrung.

2017 war Monja Möser bereits bei der Wahl zur "Miss Germany" dabei. An ihrer ersten Miss"-Wahl nahm sie 2016 teil, belegte damals den dritten Platz bei der Wahl zur "Miss Gießen". Das Model nahm in der Folge noch an weiteren Schönheitswettbewerben teil. Sie wurde unter anderem zur "Dirndlkönigin" gekrönt, zur "Miss Marburg" und "Miss Mitteldeutschland". Als einzige Hessin war Möser nun ins Finale der schönsten Frauen Deutschlands gekommen, schaffte es bei der "Miss Universe Germany"-Wahl aber nicht aufs Treppchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare