+
Die Gäste tanzen bei den irischen Liedern gern mit. FOTO: SF

Mitklatschen und Tanzen

  • schließen

Mücke-Ober-Ohmen(sf). Im Gasthaus "Am Römer" sollte am Freitagabend ein Konzert mit dem Michele-Alberti-Trio mit dem Thema "Notes in blue" stattfinden. Dieses wurde wegen der Corona-Krise abgesagt. Dann fragte Mit- inhaber Dr. Helmut Schraml bei Gerry Galvin in Köddingen nach. Der aus Irland stammende Köddinger wäre in diesen Tagen eigentlich auf einer Tournee in Freiburg und der Schweiz gewesen, die abgesagt wurde, und so gab er nun in Ober-Ohmen ein mitreißendes Livekonzert. Musik gab es in Irland schon vor fast 2000 Jahren, als die Kelten sie mit auf die Insel brachten. Die Kelten hinterließen zwar keine Schriften, aber die Mythen wimmeln nur so von talentierten Harfenisten. Mit Banja oder mit Gitarre entführte Gerry Galvin in die Welt der Mythen und Rhythmen. Die Musik strahlte unendliche Lebensfreude und gleichzeitig auch Wehmut aus. Es wurde getanzt, gelacht und teilweise auch mitgesungen. Mitklatschen und sich dem Rhythmus hingeben, da machte jeder mit. Die Begeisterung des Künstlers sprang auf die Gäste über.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare