Mitglieder geben grünes Licht für die Sanierung der TSV-Turnhalle

Mücke-Groß-Eichen (sf). Zur Jahreshauptversammlung hatten sich 80 Mitglieder auf den Weg in die Turnhalle des TSV gemacht.

Mücke-Groß-Eichen (sf). Zur Jahreshauptversammlung hatten sich 80 Mitglieder auf den Weg in die Turnhalle des TSV gemacht. Nach dem Essen gab Vorsitzender Rüdiger Stamm seinen Bericht zum vergangenen Vereinsjahr. Rechnerin Katja Stock gab einen Überblick über die finanzielle Situation des TSV. Die Kassenprüfer Ann-Kristin Ellrich, Jens Wolf und Jennifer Schomber bescheinigten ihr eine tadellose Buchführung und beantragten die Entlastung des Vorstandes. Diesem Antrag wurde einstimmig gewährt. Ergänzende Vorstandswahlen standen nun an. Einen Jugendleiter, den man schon seit längerer Zeit benötigt, sowie eine/n Beisitzer/in und einen Abteilungsleiter Tischtennis sollten gewählt werden.

Den Posten des Beisitzers gab Carsten Schott nach achtjähriger und Abteilungsleiter Tischtennis Edmund Heidt nach 14-jähriger Tätigkeit ab. Eine Beisitzerin wurde schnell gefunden. Den Posten hat Jennifer Schomber übernommen. Die beiden anderen Posten blieben unbesetzt. Die Ersatzkassenprüfer Dominik Krumay und Steffen Grünheid rückten zu Kassenprüfer auf und neu wurde noch Niklas Fuchs gewählt. Als Ersatz stehen Alisa Krumay und Maren Schombert zur Verfügung.

Für 60 Jahre passive Mitgliedschaft wurden geehrt: Erwin Eimer und Karl-Heinz Klaus. Für 50 Jahre wurde geehrt und zum Ehrenmitglied ernannt: Gerd Philippi. Für 40 Jahre passive Mitgliedschaft wurden geehrt: Ursula Bommersheim, Herbert Büttner, Gudrun Deller, Volker Ellrich, Eckhard Fuchs, Manfred Fuchs, Elfriede Hofmann, Martha Krumpschmid, Karin Merz, Waltraud Pleier, Hildegard Rahn, Renate Roth, Ida Rühl, Hedwig Schmidt, Ralf Schombert, Elfriede Stein, Hildegard Steinbrecher, Hilde Weber und Gertrude Zizka. Für 25 Jahre passive Mitgliedschaft wurden geehrt: Heiko Ellrich und Vilfredo Mateus-Soares, für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft Ann-Kristin Ellrich und Dirk Wünsch. für 15 Jahre aktiv Sabine Fath-Keller, Tatjana Heller und Claudia Köpsel und für zehn Jahre Dirk Gerwin.

Ehrungen für besondere sportliche Erfolge in 2009 gab es für Saskia Alicia Dietz und Hanna Hedrich. Beim Mücke-Pokal belegte die FSG den 3. Platz. In der Vorrunde der Fußballabteilung belegt die 1. Mannschaft aktuell den 11. Tabellenplatz. Die 2. Mannschaft belegt aktuell den 3. Platz und es besteht die Möglichkeit, Meister der Kreisliga D zu werden. Im Juniorenfußball besteht eine Spielgemeinschaft mit Groß-Eichen/Sellnrod/Lardenbach und Weickartshain.

In der abgelaufenen Saison verfehlte die 1. Mannschaft beim Tischtennis als Tabellenzweiter knapp das Ziel. Aktuell spielt der TSV mit zwei Seniorenmannschaften und einer Jugendmannschaft. Der erfolgreichste Spieler in der Vorrunde war Rüdiger Stamm. Saskia Alicia Dietz belegte den 3. Platz bei den Bezirksmeisterschaften und sie wurde Hessenmeisterin bei den Verbandsmeisterschaften. Jacqueline Sawatzky belegte den 3. Platz bei den Bezirksmeisterschaften und hat sich für die Verbandsmeisterschaften qualifiziert.

Bei der Pilates-Gruppe wurden 31 Übungsstunden abgehalten. Bedingt dadurch, dass Inge Rost-Reichert für die Gymnastikgruppe nicht mehr zur Verfügung stand, vergrößerte sich die Gruppe der Pilates-Turnerinnen. Die Kinderturngruppe ist seit den Herbstferien aktiv. Als Übungsleiterin wurde Sünje Bahlecke gewonnen. Das Aushängeschild Rhönradgruppe feierte wieder einige internationale Erfolge. Namen wie Nadja Schombert, Dirk Wünsch, Anne Rühl, Vanessa Fuchs, Rebekka und Theresa Keller und Laura Schombert, Alisa Krumay, Hannah Hedrich sind Garanten für den Erfolg der Gruppe. Danach präsentierte Dirk Wünsch die Ausarbeitung des Vorstands für eine Anpassung der Satzung an heutige Vorgaben. Diese wurde einstimmig angenommen.

Anschließend wurde das Bauvorhaben des TSV vorgestellt. Rüdiger Stamm übergab nach einleitenden Sätzen mit Verweis auf die Notwendigkeit dieser Maßnahmen das Wort an Bauausschussmitglied Ralf Schombert. Dieser stellte die Planung vor: Dachsanierung mit Aufbau einer Photovoltaikanlage sowie Sanierung der Hallenrückwand.

Architektenpläne wurden von Ralf Schombert gezeigt und erläutert. Dirk Wünsch, zuständig im Bauausschuss für das Beantragen der öffentlichen Gelder, zeigte die Fördermöglichkeiten des Landes, des Kreises, der Gemeinde und des Landessportbundes auf.

Rechnerin und Bauausschussmitglied Katja Stock zeigte den benötigten Kreditrahmen auf. Mit Nachdruck wurde vom die große Chance, jetzt dieses Projekt zu realisieren, den Mitgliedern nahe gebracht. Nach einer Diskussionsrunde wurde dem Bauvorhaben zugestimmt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare