+
Die Polizei hat mutmaßliche Lkw-Schieber auf einem Autohof bei Mücke am 13. August gefasst. (Symbolfoto)

Lkw-Schieber auf Autohof bei Mücke gefasst

Alsfeld/Mücke-Atzenhain (dpa/pm). Zwei mutmaßliche Lastwagen-Schieber sind der Polizei auf ihrem Weg nach Litauen ins Netz gegangen. Wie Staatsanwaltschaft Gießen mitteilte wurden bereits am 13. August zwei Männer auf einem Autohof bei Mücke mit Fahrzeugen im Wert von rund 400 000 Euro festgesetzt.

Von dem Gelände einer Firma in Luxemburg waren zwei Sattelzugmaschinen mit neuen Kühlaufliegern im Wert von 400.000 Euro am 12. August am späten Abend gestohlen worden. Das geschädigte Unternehmen hatte mit Hilfe von technischen Mitteln herausgefunden, dass das Diebesgut in der Nähe des Mücker Ortsteils Atzenhain steht und verständigte die Polizei in Alsfeld. Die Beamten überprüften die Angaben und entdeckten die beiden Sattelzüge auf dem Parkplatz des Autohofes. Anschließend observierten die Zivilfahnder die Fahrzeuge. Gegen Abend tauchten zwei Männer auf und stiegen in die Lastwagen ein. Gerade als sie die Motoren gestartet hatten und wegfahren wollten, schlugen die Ermittler zu und nahmen die aus Litauen stammenden Fahrer im Alter von 56 und 58 Jahren fest. Die Täter wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Gießen dem Haftrichter beim Amtsgericht in Alsfeld vorgeführt, der Haftbefehle gegen sie erließ. Beide Verdächtigen befinden sich seither in Untersuchungshaft. Die Lastwagen konnten dem rechtmäßigen Besitzer wieder übergeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare