Mit Leichtigkeit spaßige Stücke auf die Bretter gebracht

Mücke (sf). Am Freitag und Samstag erfreuten die Spontan-Schauspieler der Düsseldorfer Phönixallee das Mücker Publikum im Aquariohm. Beide Termine waren ausgebucht. Am Sonntag gab es noch für die Kinder eine Extra-Präsentation.

Dabei ging es um eine Heldenreise. Die Kinder waren begeistert, denn ein Theater ohne auswendig gelernte Texte war etwas ganz Besonderes. Die erwachsenen Besucher hatten zunächst kleine Anlaufschwierigkeiten, die aber schnell beseitigt waren. Denn ein Teil des Bühnenprogramms war das Publikum selbst. Requisiten gab es so gut wie keine. Der Mücker Tobias Reitz und seine Mitstreiter schufen ihre eigenen Geschichten sowie neue und bislang unbekannte Charaktere, nur angeregt von Zurufen aus dem Publikum. Die spritzige Darbietung wurde begleitet von ebenfalls konsequent improvisierter Pianomusik. Die blitzschnellen Reaktionen der Schauspieler waren beachtlich. Die Zuschauer amüsierten sich prächtig. Ausdrucksmittel wie Tanz, Pantomime, Gesang und Komik setzten die Akteure ein. Mit großer Leichtigkeit wurde eine Geschichte nach der anderen entwickelt und bühnenreif dargeboten. Mal waren es Zehn-Sekunden-Spots, mal ging ein Stück über zehn Minuten. Das Verständnis der Schauspieler untereinander war schlafwandlerisch sicher. Dabei war die Requisite spartanisch. "Bespielt" wurde alles: Gefühle wie Hassliebe oder Trauer, Gegenstände, Orte, Berufe wie Maurer, Schreiner, Lehrer oder auch Utopien.

An einem Abend musste von einer Schauspielerin, die zuvor nach außen verbannt wurde, ein Gegenstand erraten werden – eine "Autoinnenwaschanlage". In der Pause betätigten sich die Zuschauer selbst als Drehbuchschreiber. Auf Zetteln wurden Figuren, Handlung und Höhepunkt vorgegeben, trotzdem entpuppten sich die daraus entwickelten Szenen als Überraschung.

Immer wieder war das Publikum gefordert. Die Schauspieler boten so lustige und unvergessliche Momente. Darsteller an beiden Tagen waren Christina Rupp, Thomas Mesmer, Christina Arnold, Uwe Kohn, Bernadette Gandaa, Tobias Reitz und die Musiker, Katie Freudenschuß aus Hamburg und Jakob Reinhardt aus Münster. Nach den Zugaben ging das Publikum nach langem Applaus amüsiert in den Sommerabend.

Anschließend gab es noch Cocktails und gegrillte Würstchen. Auch bestand die Möglichkeit des Nachtschwimmens.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare