1. Gießener Allgemeine
  2. Vogelsbergkreis
  3. Mücke

Lebendiger Zaun

Erstellt:

Kommentare

hof_180123_4c_1
Bürgermeister Andreas Sommer, Dr. Annelise Brunn, Jürgen Werther, Sebastian Schenner und Tanja Pumm bei der Pflanzaktion am Friedhof. © Red

Mücke-Ruppertenrod (pm), Der Friedhof in Ruppertenrod hat dieser Tage eine neue Einfriedung erhalten. In der Vergangenheit war ein Teil des Friedhofes in Ruppertenrod mit einem alten Forstzaun, einem sogenannten »Knotengeflecht«, aus verzinktem Draht eingezäunt.

Dieser alte Zaun war sicher praktisch, aber nicht sehr ansprechend. Jetzt haben die Mitarbeiter des gemeindlichen Bauhofes den alten Zaun entfernt und heimische Hainbuchen mit einer Größe von 80 cm gepflanzt. Auf einen Meter Trassenlänge wurden drei Hainbuchen gesetzt. Dieser »lebendige Zaun« wird sich im Laufe der Jahre zu einer attraktiven Umgrenzung des Friedhofes entwickeln. Zudem kann er als Brutbiotop für heimische Vogelarten dienen. Ortsvorsteher Loris Plate wurde durch die Ortbeiratsmitglieder Dr. Annelise Brunn und Tanja Pumm vertreten.

Auch interessant

Kommentare