+
Das neue Insektenhotel lädt auf der Streuobstwiese des Obst- und Gartenbauvereins in Atzenhain Wildbienen, Insekten und Co. zum Verweilen ein. FOTO: EVA

Komfort für Wildbiene und Co.

  • schließen

Mücke-Atzenhain(eva). Seit der vorvergangenen Woche steht auf der Streuobstwiese des Obst- und Gartenbauvereins (OGV) in Atzenhain ein ganz besonderes Hotel, das bevorzugt Nützlingen der Natur eine Herberge bietet. Es handelt sich um ein sogenanntes Insektenhotel, dass von Mitgliedern des Obst- und Gartenbauvereins errichtet wurde.

Die "Baumeister" waren Jürgen Römer, der das Gerüst mit den verschiedenen Einteilungen erstellte sowie der als "Abteilungsleiter der Inneneinrichtung" tätige Dieter Sann, der mit den Mitstreitern Lukas Jünger und weiteren Mitgliedern, die beschwerliche Arbeit der Innenausstattung übernommen hatte.

Löcher in morsches Holz gebohrt

Dazu wurden jeweils parallel zur ehemaligen Rinde ins Längsholz (nicht ins Stirnholz) verschieden große Löcher in morsches Obstholz als auch in Harthölzer gebohrt. Zum weiteren Baumaterial gehören Lochziegel, die entgratet (glattgefeilt) und dann mit Lehm und Bambusröhrchen ausgefüllt wurden sowie Schilfhalme und aufgebohrte Bambusröhrchen zur Füllung der Insektenhotel-Inneneinrichtung.

Hoffen auf viele Insekten

Schließlich waren es Willi Hofmann, Richard Diering, Heinz-Theo Becker, Rudolf Becker und Leon Jünger, die das Insektenhotel anschließend an geeigneter Stelle auf der Streuobstwiese aufbauten.

"Nun bleibt nur zu hoffen, dass die Nisthilfe reichlich angenommen wird und zahlreiche Nützlinge, wie Wildbienen und Insekten, in die neue Herberge einziehen werden, um reichlich von der Nahrung in den Obstbäumen und auf der Wildblumenwiese vor unserer Streuobstanlage profitieren zu können und dadurch ein ausgewogenes Gleichgewicht der Natur entsteht", so der Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins, Rudolf Becker.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare