1. Gießener Allgemeine
  2. Vogelsbergkreis
  3. Mücke

Kennenlerntag der Kunterbunt-Kinder

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jutta Schuett-Frank

Kommentare

Mücke-Nieder-Ohmen (sf). Es war den Eltern der neuen Grundschulgeneration ein Bedürfnis, dass sich einmal alle Kinder untereinander kennenlernen. So organisierten sie einen Erlebnis-Spieltag. Der Schützenverein Nieder-Ohmen hatte dafür gerne seine Gelände und seine Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt.

Insgesamt waren 27 Kinder anwesend, und betreut wurden sie an diesem Kennlerntag von Tanja Wurm, Sandra Müller, Daniela Bauernfeind, Mandy Gasse, Eva Metz und Christina Menz-Kühnl.

Es gab verschiedene Gruppen, und es wurden Projekte angeboten wie »Was gehört nicht in die Natur«. Zuvor hatte man verschiedene Sachen versteckt, welche die Kinder suchen und finden mussten. Bei einer weiteren Station wurden schöne Buttons hergestellt mit der Aufschrift »Schulkind 2021«. Angeboten wurde auch ein Waldmemory, und alles war spannend aufgebaut. Mit Ratespiele lernte man unter anderem die Tierwelt kennen.

Die Kinder waren alle voll bei der Sache, und man merkte, dass es ihnen viel Spaß machte. Bevor man sich an diesem Tag in die Abenteuer stürzte, gab es ein Kennlernspiel. Die Eltern hatten Brezeln vorbereitet und so wurden die Kinder verköstigt. Das Geburtstagskind Carlos Brommer spendete zudem für alle Kinder ein Eis. Für die Eltern war das kennenlernen ein ganz wichtiges Anliegen, denn in der Corona-Zeit und mit den Kontaktbeschränkungen hatten die Kinder ja wenig Spielfreude miteinander. Die Kinder kamen aus den Ortsteilen Bernsfeld, Windhain und Nieder-Ohmen.

Doch bevor die Kinder wieder von den Eltern abgeholt wurden, gab es noch eine Überraschung. Zauberer Zupf (Helmut Langohr) verzauberte die Kinder mit ganz tollen Zaubertricks. Die Überraschung war gelungen. Das konnte man jedenfalls den Kindergesichtern ablesen. Auch das Wetter passte zu der Veranstaltung, denn die Vorführung war im Freien, und erst beim allerletzten Zaubertrick fielen dann wieder Regentropfen.

Man hatte eine Spendenbox aufgestellt, und der Erlös wird dem klimafairein zu Gute kommen.

Auch interessant

Kommentare