1. Gießener Allgemeine
  2. Vogelsbergkreis
  3. Mücke

Junge Forscher zünden Teebeutel-Raketen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

lkl_Forscherwoche_021121_4c_1
Eifrig gehen die jungen Forscher ans Werk. © Red

Mücke-Nieder-Ohmen (pm). Dieser Tage fand in der Kita Nieder-Ohmen eine sogenannte Forscherwoche für die Vorschulkinder statt. Geforscht wurde zum Thema »Luft«. Um sich auf das Thema einzustimmen, wurden in einem Stuhlkreis viele Aspekte zum Thema von den Kindern benannt und gesammelt, um sie im Laufe der Woche wieder aufzugreifen. Das Buch »Die Sonne, der Wind und der Mann im roten Mantel« stimmte die Kinder zusätzlich auf das Thema ein.

Im Laufe der Woche bastelten die Kinder Windrädchen, ließen Drachen steigen, produzierten Seifenblasen und spürten den Luftdruck beim Rennen mit dem geöffneten Regenschirm.

An zwei Tagen wurde an verschiedenen Stationen geforscht. So wurden »Teebeutelraketen« gezündet, ein Boot unter Wasser gedrückt, ohne es mit Wasser zu fluten und eine Kerze mit Hilfe eines Glases ausgelöscht. Ferner hatten die Kinder viel Spaß mit den »Flaschentornados«, den tanzenden Bällen über dem Föhn, der »Klatschbox« und dem »Pustelabyrinth«.

Begleitet wurden sie in dieser Woche von den Erzieherinnen Nadine Ritter und Anne-Christine Schepp. Es war sowohl für die Kinder als auch die Erzieherinnen eine sehr interessante und abwechslungsreiche Woche.

Da die Kindertagessstätte in Nieder-Ohmen ein zertifiziertes »Haus der kleinen Forscher« ist, ist die nächste Forscherwoche schon in Planung, heißt es.

Auch interessant

Kommentare