+
Gruppenbild von der Ehrung mit Vertretern des Vereines und des OLSB. (Foto: sf)

Jubiläumsjahr hervorragend bewältigt

Mücke-Ober-Ohmen (sf). Zur Hauptversammlung des Gesangvereines begrüßte Vorsitzender Klaus Kratz die Mitglieder, Ehrenmitglieder, den Chorleiter sowie den Vorsitzenden des OLSB Hans-Georg Teubner-Damster. Zur Eröffnung erfreute der Chor mit den Liedern "Was ich dir wünsche" und "Wirf dein Anliegen auf den Herren".

Vorsitzende Klaus Kratz berichtete zum abgelaufenen Jahr, durch das 150 jährige Jubiläum sei es sehr arbeitsreich und turbulent gewesen. Man habe eine dreitägige Bilderausstellung im ev. Gemeindehaus geboten, es gab einen Familiennachmittag, und der Festkommers wurde mit einer Totenehrung auf dem Friedhof und einem Festgottesdienst im Festzelt begonnen. Der Kommers war nach Angaben von Kratz geprägt von der Vereinsgeschichte, die durch Lieder entsprechend der jeweiligen Zeit aufgelockert wurde. Daran haben alle Chorgruppen teilgenommen. Im Rahmen des Kommers wurden vom Vorsitzenden des OLSB Teubner-Damster folgende Ehrungen vorgenommen: für 25 Jahre Singen an Sigrid Schäfer; für 60 Jahre Singen an Erich Fischer, Richard Hammerstädt, Erich Kratz und Bernhard Schmidt; für 40 Jahre Vereinstreue Elli Euler, Brunhilde Liehr und Heidrun Köhler; für 50 Jahre Vereinstreue Heinz Liehr und Erwin Wingefeld sowie für 60 Jahre Vereinstreue Erich Weisensee. Zum Abschluss des Jubiläumsjahres wurde am 11. Oktober ein Chorkonzert in der Kirche veranstaltet. Daran teilgenommen haben Chöre aus Ruppertenrod, Groß-Eichen, Sellrod, Altenhain, Nieder-Ohmen, Merlau, Stumpertenrod und Bobenhausen, sowie die Gruppe Capella.

Am 21. Dezember gab es in der Kirche ein Weihnachtskonzert. Desweiteren haben die Chorgruppen teilweise gemeinsam oder auch einzeln zu folgenden Veranstaltungen gesungen: Goldene Konfirmation in Ober-Ohmen, Taize-Gottesdienst Ober-Ohmen und am Totensonntag. Es wurden in den einzelnen Chorgruppen folgende Anzahl an Singstunden abgehalten: Gemischter Chor 36, Männerchor 27 und Mixed Generation 27. Die Sängervereinigung hatte am 31. Dezember 85 Mitglieder, diese teilen sich derzeit in 23 Aktive und 62 passive auf.

Der Vorsitzende dankt allen Sängern für die regelmäßige Teilnahme an den Singstunden und Chorleiter Herbert Kress für seine große Geduld, seine Zeit und sein Engagement. Er bat alle, sich weiterhin um einen geregelten Singstundenbesuch zu bemühen, auch wenn im kommenden Jahr kein Jubiläum ansteht. Kratz dankt auch den passiven Mitgliedern, die durch ihre Anwesenheit die Veranstaltungen unterstützt hätten.

Chorleiter Kress dankt allen Sängern, denn nach seiner Meinung war der "Berg 2014" sehr hoch. Altes Liedgut wieder aufzugreifen sei gut gewesen und habe sich gelohnt. Die Zugänge bei Mixed Generation sah er als Erfolg. Er sagt, er habe eine gute Truppe gefunden und freue sich auf 2015. Kress schloss mit der Feststellung: "Wir machen mit der Musik Freude, und die Musik macht uns Freude. Folgende Mitglieder wurden geehrt: 60 Jahre Sängertätigkeit Kurt Oehler, 25 Jahre Vereinstreue Rudolf Stark sowie 60 Jahre Vereinstreue Manfred Schmidt. Klaus Kratz dankt Kurt Oehler für 60 Jahre Singen und auch langjährige Vorstandstätigkeit. Die Ehrung nahm Hans-Georg Teubner-Damster vom OLSB vor. Der Vorstand hat sich Gedanken über eine Sängerreise mit Übernachtung gemacht, so Vorsitzender Kratz zum Jahresausblick. Diese Idee wurde von der Versammlung positiv aufgenommen. Somit kann der Vorstand mit der Planung beginnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare