1. Gießener Allgemeine
  2. Vogelsbergkreis
  3. Mücke

Großer Ehrenbecher für Heinrich Hölzer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jutta Schuett-Frank

Kommentare

M_F_Ehrenbecher_Heinrich_4c
Bei der Ehrung sind (oben v. l.) Robert Menz und Dirk Decher sowie unten der geehrte Heinrich Hölzer und Bürgermeister Andreas Sommer. © Jutta Schuett-Frank

Mücke-Flensungen (sf). Heinrich Hölzer aus Flensungen hat insgesamt 38 Jahre ehrenamtlich im Kirchenvorstand gearbeitet. Bereits sein Vater bekleidete dieses Amt, und so wurde Heinrich Hölzer als junger Mann auch dazu verpflichtet. Bürgermeister Andreas Sommer dankte Heinrich Hölzer für seinen ehrenamtlichen Einsatz für die Gesellschaft. Wenn einer etwas Gutes tue, soll man auch darüber reden, meinte Sommer.

Der große Ehrenbecher ist die höchste Auszeichnung der Gemeinde Mücke für das Ehrenamt. Dazu gehört auch eine entsprechende Urkunde.

Für die evangelische Kirchengemeinde dankte, der ebenfalls ausscheidende Kirchenvorstand Robert Menz, dem Geehrten und überreichte einen guten Tropfen sowie einen Strauß Blumen. Ortsvorsteher Dirk Decher gratulierte Heinrich Hölzer ebenfalls und ermutigte ihn, immer noch präsent zu bleiben und wenn es Not tut, seine Stimme zu erheben.

Beim anschließenden Beisammensein wurde noch geplaudert, und man ließ die Schar der Pfarrernamen Revue passieren, angefangen bei Werner Kalbhenn, gefolgt von Pfarrer Pless und Pfarrerin Renate Dienst. Denen folgte Pfarrer Holger Becker, und nun ist Verena Reeh die neue Pfarrerin.

Auch interessant

Kommentare