M_Hoeck_280421_4c
+
Vorn von links Ortsvorsteher Gerhard Horst, Bärbel Schmahl, Tatjana Schul und hinten Dieter Lein, Klaus-Dieter Pohl und Lothar Mayer.

Gerhard Horst einstimmig gewählt

  • vonJutta Schuett-Frank
    schließen

Mücke-Höckersdorf (sf). In dem kleinen und beschaulichen Dorf Höckersdorf war die Wahl des Ortsvorstehers bei der konstituierenden Sitzung schnell erledigt. Gerhard Horst wurde wieder einstimmig zum Ortsvorsteher gewählt und zu seinem Stellvertreter Dieter Lein. Die weiteren Beiratsmitglieder sind Lothar Mayer und Klaus-Dieter Pohl.

Tatjana Schul ist nach fünf Jahren im Beirat ausgeschieden. Sie war die seitherige Schriftführerin und man dankte ihr für die Arbeit. Gerhard Horst überreichte ihr einen Blumenstrauß. Neu in den Ortsbeirat wurde Bärbel Schmahl gewählt. Sie ist noch fast eine Neubürgerin, die allerdings gerne in Höckersdorf wohnt und schon seit ihrem Einzug regelmäßig die Ortsbeiratssitzungen als Gast besuchte. Sie wurde zur neuen Schriftführerin gewählt.

Anschließend wurden noch wenige wichtige Themen besprochen wie das Herstellen einer Fischtreppe, die Absicherung des sogenannten Brandhauses, die defekte Brücke und verschiedene Bodenwellen in den Straßen. Erfreut ist man, dass der Weg nach Sellnrod im kommenden Jahr im Haushalt mit einer grundhaften Erneuerung vorgesehen ist. Es sollen weitere Bänke zum Ausruhen aufgestellt werden und am Sportplatz soll ein weiterer Obstbaum gepflanzt werden. Im Dorf stehen rund acht Blumenkästen verteilt. Deren Neubepflanzung wird Ende Mai von Ortsbeiratsmitgliedern übernommen. Man hofft wieder auf die Pflegepaten, denn ohne Wasser gedeihen die Pflanzen nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare