Feuerwehr Wettsaasen blickt auf arbeitsreiches Jahr zurück

Mücke-Wetsaasen (ng). Ein arbeitsreiches Jahr hat die Feuerwehr Wettsaasen hinter sich, wie in der Hauptversammlung deutlich wurde. Neben einem Hochwassereinsatz gab es 15 Übungen.

Mücke-Wettsaasen (ng). Auf ein arbeitsreiches Jahr blickte am Freitag die Feuerwehr zurück. Vorsitzender Burkhard Horst begrüßte besonders den stellvertretenden Gemeindebrandinspektor Bernd Wißner und Ortsvorsteher Albrecht Müller. Das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung verlas Schriftführer Burkhard Horst. Burkhard Horst berichtete von Gratulationen zu privaten Anlässen und einemArbeitseinsatz am Feuerwehrgerätehaus. Ruhebänke hatten Erich Dörr und der Vorsitzende überholt.

Im Mai nahm die Feuerwehr an einer Gemeinschaftsübung teil. Im Juli feierte man beim Grill- und Sommerfest. Im August fuhr man zum Jubiläum der Feuerwehr Bernsfeld. Ebenfalls war man bei der Gemeinschaftsübung in Ruppertenrod vertreten. Im November gab es die Abschlussübung. Er dankte Mitglied Heiner Carnein für bauliche Verbesserungen am Schulungsraum.

Am 31. Dezember hatte die Freiwillige Feuerwehr 99 Mitglieder.

Wehrführer Tilo Horst berichtete von der Teilnahme an der Sicherung des Faschingsumzugs. Die Feuerwehr hatte ferner einen Unterrichtabend und elf Übungen abgehalten. Bei einem Hochwassereinsatz in Merlau wurde man zur Hilfe gerufen. An vier Übungen der Gemeinde nahm man teil. Aus eigenen Mitteln schaffte die Feuerwehr einen neuen Meldeempfänger an. Die Sinkkästen im Dorf wurden von den Aktiven im Frühjahr und im Herbst gereinigt. Dank ging an Hans-Otto und Matthias Lein für die Bereitstellung des Traktors. Zum Jahresabschluss hielt man eine Nachtübung an "Meckels Halle". Die Hydranten wurden von Michael Zinnkann, Burkhard Horst und Johanthan Rühl winterfest gemacht.

Dank ging an Gerätewart Burkhard Horst. Diese Tätigkeit werde immer anspruchsvoller und zeitaufwändiger.

Für die ergänzte Sicherheitsausrüstung und andere Arbeitsmittel ging Dank an die Gemeinde. Es folgte der Bericht des Kassenwartes Reinhold Kratz.

Roland Bott und Marcus Rühl hatten die Kasse geprüft und bescheinigten eine einwandfreie Buchführung. Zu neuen Kassenprüfern wurden Michael Krieger und Albrecht Müller gewählt. Da der Beisitzer Kurt Franke sein Amt zur Verfügung stellen musste, fand man mit Michael Kratz einen neuen Beisitzer. Jannik Bizjak wurde als neues Mitglied begrüßt. Die meisten Übungsbesuche verzeichnete Lucas Rühl. Ehrungen nahm Vorsitzender Burkhard Horst bei einigen Verhinderungen wie folgt vor: 25-jährige Mitgliedschaft im Vorstand Herbert Schlosser, 25-jährige Mitgliedschaft Wehrführer Tilo Horst, 40-jährige Mitgliedschaft Erhard Bott und Hans-Otto Lein.

Grußworte sprachen der stellvertreende Gemeindebrandinspektor Bernd Wißner und Ortsvorsteher Albrecht Müller. Das Grill- und Sommerfest soll am 7. Juli stattfinden

Vorsitzender Burkhard Horst dankte Bürgermeister und Gemeindeverwaltung für die gute Zusammenarbeit und die gewährte Unterstützung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare