M_R_FFW_VU_190321_4c
+
Die Feuerwehr muss die eingeklemmte Fahrerin aus dem Wagen bergen.

Fahrerin im Auto eingeklemmt

  • vonJutta Schuett-Frank
    schließen

Mücke-Ruppertenrod (sf). Am Donnerstag kam es kurz nach Mitternacht zu einem schweren Verkehrsunfall.

Gegen 0.05 Uhr, befuhr eine Frau aus Mücke die Kreisstraße 137 aus Richtung Groß-Eichen kommend in Fahrtrichtung Ruppertenrod. In einer Linkskurve kam die 44-Jährige mit ihrem schwarzen Ford von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Flutgraben und stieß gegen einen Baumstumpf. Weil die Frau vermutlich nicht angegurtet war, wurde sie bei dem Aufprall durch den Fahrzeugfond geschleudert und musste aufgrund der Endstellung des Fahrzeugs von der Feuerwehr aus dem Pkw geborgen werden.

Die Rettung der Fahrerin gestaltete sich schwierig. Nach ersten Erkenntnissen erlitt sie schwere, aber keine lebensbedrohlichen Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Beim gemeinsamen Einsatz waren Aktive der Freiwilligen Feuerwehr Groß-Eichen und der Feuerwehr Nieder-Ohmen. Nach rund drei Stunden waren Personen- und Fahrzeugbergung beendet.

An dem Ford entstand Totalschaden, und der Baumstumpf wurde komplett zerstört, so dass der Sachschaden laut Polizeiangaben insgesamt etwa 6000 Euro beträgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare