1. Gießener Allgemeine
  2. Vogelsbergkreis
  3. Mücke

DRK ruft zum Blutspenden auf

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Hannelore Diegel

Kommentare

Mücke-Nieder-Ohmen (eva). Der DRK Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen und der DRK Ortsverband Nieder-Ohmen rufen für Donnerstag, 9. Dezember, zwischen 15.45 und 20.30 Uhr, zum Blutspenden ins Dorfgemeinschaftshaus in Nieder-Ohmen auf.

Der Blutspendedienst betont, dass während der Pandemie Termine unter den höchsten Hygiene- und Sicherheitsstandards durchgeführt werden. Das Infektionsrisiko liege daher unter den »regulären« Alltagssituationen. Für Blutspender werden an der Anmeldung zudem Masken bereit gehalten, sagt DRK-Vorsitzender Helmut Reitz. Blut spenden soll man generell nur, wenn man sich gesund und fit fühlt.

Nach einer Impfung mit den in Deutschland zugelassenen SARS-CoV-2-Impfstoffen kann bei Wohlbefinden bereits am Folgetag Blut gespendet werden. Spendenwillige, die sich kürzlich im Ausland aufgehalten haben, können sich unter www.blutspende/corona informieren, unter welchen Bedingungen sie spenden dürfen. Jedoch werden Blutspender, die in den letzten zehn Tagen aus dem Ausland zurückgekehrt sind, gebeten bei der Anmeldung einen Impf-, Test- oder Genesenen-Nachweis vorzulegen. Das Testergebnis darf nicht älter als 24 Stunden sein.

Blutspender müssen zwischen 18 und 73 Jahre alt sein, Erstspender dürfen nicht älter als 64 sein. Wer Blut spenden möchte, sollte unter https://terminreservierung.blutspende.de/m/niederohmen einen Termin vereinbaren. Zu diesem ist der Personalausweis mitzubringen. In Zeiten der Pandemie dürfen keine Begleitpersonen und keine Kinder zu dem Termin mitgebracht werden.

Auch interessant

Kommentare