1. Gießener Allgemeine
  2. Vogelsbergkreis
  3. Mücke

Drei Freudenfeste zum Start der Kampagne

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jutta Schuett-Frank

Kommentare

Mücke (sf). Was ist denn da off de Mück los? Im dichten Nebel hörte man Faschingslieder und es war eine lustige Truppe beieinander. Die Flensunger Faschingsfreunde hatten zur Kampagneneröffnung eingeladen. Auch in Nieder-Ohmen und Atzenhain freute man sich auf die Faschingszeit. Ein Überblick über die Auftaktveranstaltungen:

Die Flensunger Narren starteten am Mittelpunkt und zogen unüberhörbar durch die Straßen. Der Ausklang fand am Kriegerdenkmal statt. Mit dabei waren Steini und der Strohbär vom Umzug. Alle freuten sich, dass die fünfte Jahreszeit wieder eröffnet ist. Die Sitzungspräsidenten Marco Hisserich und Benjamin Christ, bekannt als die Mücker Stimmen, begrüßten mit mehr als einem freundlichen Helau.

In Atzenhain gab es einen wundervollen Start in die Faschingssaison. An der Prinzenpaar-Wohnung begrüßte Sitzungspräsident Marcel Hönig die Narrenschar. Prinzessin Heidi und Prinz Michael Pfitzner wurden mit einem kräftigen Helau noch einmal für die neue Kampagne ausgerufen. Die Narrenschar trat mit ihren geschmückten Handwagen sowie einer mobilen Theke mit heißen und kalten Getränken an Bord ihre »Helau-Reise« durch Atzenhain antreten. Hier und da gab es einen Stopp. Die Atzenhainer freuten sich, dass man die fünfte Jahreszeit ausgerufen hatte.

In Nieder-Ohmen konnten es die Aktiven des NCC Nieder-Ohmen kaum erwarten. Der Startschuss zur 5. Jahreszeit wurde vor dem Rathaus gebührend gefeiert. Die bisherigen Sitzungspräsidenten Jannis Kräupl und Marc Kevin Bachmann begrüßten die große Narrenschar gemekinsa mit dem scheidende Prinzenpaar Elisabeth I. und Prinz Christian I, (Elisabeth und Christian Kornmann) mit Tochter Louise. Funkenmariechen Leni Klinge eröffnete den Abend mit einem brillanten Tanz und erhielt frenetischen Beifall. Nach zwei Jahren Amtszeit gab das Prinzenpaar mit einem weinenden Auge die Roben ab. Man spürte, dass das Prinzenpaar ein wenig traurig war. Humorvoll ging es weiter, als der Hausmeister Borsti hoch oben aus dem Rathaus heraus eine amüsante Büttenrede hielt. Jetzt fehlte nur noch die Bekanntgabe des Mottos der Kampagne. Die Tänzerinnen der »Diamonds« hatten den neuen Sitzungspräsidenten als Clown im Schlepptau. Es war der ausgeschiedene Prinz Christian Kornmann. Gemeinsam boten die Tänzerinnen und der Clown einen ausgelassenen Tanz. Das närrische Volk war begeistert und dann gab Kornmann das Motto bekannt: »Zirkus NCC: Kommt alle mit ins Zirkuszelt, taucht ein in diese zauberhafte Welt. Akrobatik, Clowns und Gaukelei - Vorhang auf- Manege frei !«

Auch interessant

Kommentare