+
Vom Outfit her passen sich auch diese junge Frauen an das 1920er-Jahre-Motto an.

Carneval-Verein mit Anklängen an 20er Jahre und aktuellen Bezügen

Mücke-Nieder-Ohmen (sf). Die 1920er Jahre hielten am Wochenende Einzug im Gemeinschaftshaus bei den Sitzungen des NCC – mit Kaffeehausmusik aus Grammophonen und Caféhaus-Ambiente. Die Sitzungspräsidenten Marc Kevin Bachmann und Janis Kräupl präsentierten die bunte Gala in der 31. Kampagne und begrüßten dazu viele Gäste.

Darunter natürlich das Prinzenpaar aus der Kornkammer und den Äppelwoi-Keltereien Hessens, Prinz Jochen I. (Jochen Deis), und an seiner Seite Ihre Lieblichkeit, Prinzessin Ariane I. (Ariane Hort).

Tänzerisch eröffnete die Diamonds-Garde die Sitzungen. Sie zeigten eine Best-of der letzten 15 Jahre samt tollen Lichteffekten. In diesem Jahr begeht die Garde ihr 15-jähriges Bestehen. Als Dankeschön erhielten sie vom Narrenrat eigene Shirts. Meisterlich tanzten Lisa-Marie Dörr, Annika Müller, Stefanie Becker, Eva Schellhaas, Aylin Schwebel, Hanna Reichel, Michaela Meisinger, Sarah Schneider, Janina Witzmann und Alisa Kratz. Sie wurden trainiert von Lisa-Marie Dörr, Annika Müller und Eva Schellhaas.

Tom-Luca Sütcü hatte in diesem Jahr Mitstreiter Torben Triebert, der ihn gesanglich unterstützte. Knallhart kamen die Fakten auf den Tisch. Sie hatten sich einige Damen und Lady Husch ausgewählt und ihre Strophen passend auf Eigenheiten des Toilettengangs abgestimmt. Mit Grazie, Charme und geschickten Bewegungen betörte Funkenmariechen Liv Tizia Kaiser das Publikum und sie erntete frenetischen Applaus. Katharina Börger und Vanessa Rahn hatten das Funkenmariechen trainiert.

Queen Mum und Bestimmer-Lied

Überraschend kam dann Queen Mum ins Spiel. Sie war über Nacht "uffgestiegen", denn man hat ihre Tochter zur Prinzessin gekürt. Ihr leibeigener Gatte verhalte sich jetzt wie Prinz Philipp. Sie kam ferner zum Schluss, dass die Figur eine Laune der Natur ist. Die Starlight-Garde des NCC ist immer ein Blickfang. Mit Bravour tanzten Denise Müller, Michele Brommer, Joana Ziersch, Johanna Sodtke, Selina Emmerich, Nadja Hort, Chiara Langohr, Weronika Wrzeszcz, Luisa Becker, Marie-Claire Mölcher und Saskia Wißner. Trainiert werden sie von Alisa Kratz, Eva Schellhaas und Larissa Engel. Comedey-Star "Ingo am Klavier" brachte 30 bekannte Hits in Kurzversion. Das Publikum forderte als Zugaben "Immer bist du der Bestimmer" und das Nieder-Ohmen-Lied "Nieder-Ohmen, Nieder-Ohmen mein, du bist wunderschön und neben dir liegt Atzenhain". Das Publikum zündete nach fast jedem Beitrag eine Rakete.

Feurig stürmte die Regenbogengarde die Bühne, es tanzten Hava Mehmeti, Leonie Milz, Emily Franke, Sarah Emmerich, Senay Sütcü, Liv-Tizia Kaiser, Paula Fischer, Emely Diehl, Anne Giezelt, Victoria Wagner, Franziska Milz und Lucy Reinhardt – trainiert wurden sie von Annika Müller und Lisa-Marie Dörr.

Pia und Christian Kornmann, das Geschwisterpaar, räumten bildlich gesprochen, die Narrhalla. Die Durchsage lautete: "Wir lasse de Saal jetzt räume, de Kreis braucht Platz". Man hatte ja eigentlich das Haus vom Phino-Karl angeboten. Man spürte auch, dass Wahlen bevorstehen. Das ehrwürdige Rathaus werde ja hübsch restauriert. Vielleicht wolle Matthias Weitzel dort später ein Standesamt eröffnen und als Hochzeitsplaner tätig werden. "Zur Feuerwehr will er ja wohl nicht, sonst hätten die ja ihren Schlauchturm bekommen". Der amtierende Prinz wurde für den TSG-Vorstand angepriesen, er sei eine Granate auf dem Spielfeld. Die Redner regten sich dann aber darüber auf, dass der Grieche vier Wochen Urlaub gemacht hatte. Und die Stammkundschaft sei mit Lappeschuh und Trainingsjacken führungslos umhergeirrt.

"Fettlappe" und Marburger Prinz

Die "Kleene Fettlappe" waren ebenfalls Publikumslieblinge mit ihrem schelmischen Tanz. Es tanzten Louis Emmerich, Elias Triebert, Philipp Buling, Torben Triebert, Mika Swatschek und Simon Löffert. Trainiert wurden sie von Kathi Börger und Jacqueline Börger. Niemals würde er die Narrhalla räumen lassen, beteuerte Landrat Manfred Görig auf der Bühne. Bürgermeister Matthias Weitzel stellte fest, dass er die gleichen schicken Schuhe trug wie die Moderatoren. Der Marburger Prinz erfreute mit seinem "Einmal Prinz in Marburg sein". Der Elferrats hat stets eine großartige Bühnenpräsenz – ihm gehören an: Elke und Earl Tillich, Ralf Dietrich, Katharina und Jacqueline Börger, Corinna Kaiser und im zweiten Teil Heike Kratz, Michael Böck, Katja Böck, Marc-Kevin Bachmann, Janis Kräupl, Corinna Kaiser, Manfred Börger und Heidi Kräupl. "Was macht die Tante Paula blo? oder "Kein Schwein ruft mich an" wurden zelebriert.

Schicke Ladies und galante Herren zeigten dann eine großartige Bühnenschau im Stil der 20er-Jahre. Auch eine erdachte Liebesgeschichte des Prinzenpaares wurde präsentiert. Anschließend heizt die Guggemusik der Narrenschar mächtig ein. Für die schrägen Töne sorgten Carola Sodtke, Elke Tillich, Frank Sodtke, Valerius Buling, Helmut Langohr, Ina Neumann, Jörg Reichel, Jörg Luft, Kirsten Langohr, Klaus Stein, Lothar Schellhaas, Manfred Triebert, Mario Kräupl, Pia Kornmann, Tanja Reinhard, Thorsten Stein, Chris Fischer und Kerstin Nöcker.

Das Atzenhainer "Gastgeschenk" mit dem Auftritt der Champagner-Garde war wieder grandios, es folgte der Bericht einer Urlaubsreise von Jacqueline Börger und Aylin Schwebel. Abschließend sangen sie: "Wir haben die Schürze an, wir drehen die Würste rum…." Und auf der Gitarre begleitete sie Tom-Luca Sütcü. Die Struwwelichs aus Merlau nahmen die Narrenschar mit auf eine Traumreise "One night in Las Vegas". Einen Preis für die schönsten Kostüme erhielten Ingrid Ripp, Udo Haupt (Platz 1), es folgten Ina Neumann und Sebastian Kriesch.

Das Männerballett startete mit "Wake me up". Die Männer tanzten schwungvoll und legten sogar einen Strip hin, dafür gab es rasenden Applaus. Rhythmische Bewegungen zeigten hier Thorsten Stein, Tim Stein, Nicolas Steitz, André Metz, Marcel Saedtler, Dennis Bast, Jan-Marc Hofmann, Tobias Ziersch, Jan Philip Christof und Ralf Dietrich.

Mit einem Hitmix aus längst vergangen Zeiten imponierten die "UCLCBST in bundich". Ihr Showtanz war krönender Abschluss. Es tanzten Lea Müller, Luisa Becker, Denise Müller, Katharina Börger, Lisa-Marie Dörr, Michele Brommer, Alisa Kratz, Saskia Wißner, Selina Emmerich, Johanna Sodtke, Nadja Hort, Aylin Schwebel, Michelle Metz und Caroline Decher. Ihre Trainerinnen: Jaqcueline Börger, Kathi Börger und Franziska Kaus. Bei der Sitzung am Samstag präsentieren die Showgirls Sisters Vanessa P. und Lady Hush auch ihren ersten gemeinsamen Song "Rio Bio".

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare