Frühjahrsmarkt

Bummeln, kaufen, schwatzen

  • schließen

Jahrmarkt auch mal in kleinen Gassen: Dann kann man sich auf dem Dorf wieder Bonbons, Kräuter und Spielwaren kaufen. Zudem kommt die Atmosphäre, man trifft Freunde und Bekannte.

Passend zum Frühjahrsmarkt bescherte Petrus auch sonninges Marktwetter. Das lockte viele Besucher aus dem Haus. Die Hintergasse war wieder in eine Marktstraße umfunktioniert worden. Für die Kinder gab es Süßigkeiten und Spielwaren und für die Jüngsten ein schönes Karussell, das auf dem Dorfplatz einen schönen Platz fand.

Alle Marktbesucher konnten sich kostenlos die Schuhe pflegen lassen, danach das Balsam auch kaufen. Kräuter in allen Variationen und beste Bonbons, die noch per Hand hergestellt werden, wurden angeboten. Aber auch Kurzwaren und alles was man für den täglichen Bedarf brauch, wurde feilgeboten. Kinderbekleidung, aber auch die Mamas und Papas und die ältere Generation konnte sich prima einkleiden. Rundum, es war ein gelungener Markt. Auf dem Rathausvorplatz stand ein Zelt und dort reichten die Männer der Tanzgruppe "Pressköpp" wieder die leckeren Markthackbraten, in Zusammenarbeit mit der Metzgerei Fuchs aus Groß-Eichen. Das eigentliche Marktcafe war im Rathaus. Dort gab es die Fair gehandelten Produkte der Kirchengemeinde. Von Seiten des Kindergartens wurde die Kaffee-Stube betrieben. Es gab selbstgebackene Waffeln und Kuchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare