+
Der Tag an der Grundschule Kunterbunt beginnt für die Kinder mit einem Gottesdienst.

Anzahl der Erstklässler stabil

  • schließen

Mücke-Nieder-Ohmen (sf). Der Schulstart beginnt in Nieder-Ohmen traditionell mit einem Gottesdienst, er wurde von Pfarrer Nils Schellhaas gehalten. Es wurden 33 Kinder eingeschult und auf zwei Klassen verteilt. Gesine Spelmeyer und Anne-Katrin Wallisch übernehmen die beiden ersten Klassen. Die Grundschule Kunterbunt erhielt eine neue Innenbeleuchtung. Die Anzahl der Kinder, so die stellvertretende Schulleiterin Andrea Schulz, ist stabil geblieben.

Drei neue Kolleginnen bereichern nun die Grundschule Kunterbunt und als einziger Mann im Team wurde der neue Referendar Björn Buchert begrüßt. Ein Kind mit Sehbeeinträchtigung und ein Integrationskind gehören zu den neuen Erstklässlern. Für den Schulsport wird die alte Sporthalle der Gesamtschule genutzt und der Schwimmunterricht startet in der dritten Klasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare