Bei der Auszeichnung sind dabei (v. l.) Stadtrat Joachim Erbes, Bürgermeister Schneider, Wehrführer Christian Erbes, Metzgermeister Florian Weiß, Landwirt Jonas Weiß sowie Andrea und Bernd Weiß mit Stadtbrandinspektor Andreas Hädicke. FOTO: AU
+
Bei der Auszeichnung sind dabei (v. l.) Stadtrat Joachim Erbes, Bürgermeister Schneider, Wehrführer Christian Erbes, Metzgermeister Florian Weiß, Landwirt Jonas Weiß sowie Andrea und Bernd Weiß mit Stadtbrandinspektor Andreas Hädicke. FOTO: AU

Mitarbeiter haben für Einsätze frei

  • vonDieter Graulich
    schließen

Ulrichstein(au). Die Freiwilligen Feuerwehren mit mehr als einer Million ehrenamtlichen Einsatzkräften bekommen zunehmend Probleme: Oft fehlen Leute bei Alarmen tagsüber während der Arbeitszeit. Andererseits sind der Schutz und die Hilfe für die Bevölkerung als elementarer Teil der Daseinsvorsorge ohne Freiwillige Feuerwehren flächendeckend nicht leistbar. Das gilt selbst in Großstädten mit Berufsfeuerwehren. Vor diesem Hintergrund ist es lobenswert, wenn Arbeitgeber bei ihnen angestellten Feuerwehrleuten für Einsätze und Ausbildung freigeben.

Plakette übergeben

Mit der Aktion "Partner der Feuerwehr" will der Deutsche Feuerwehrverband auf diese Problematik hinweisen und so die Situation im beruflichen Arbeitsumfeld der Feuerwehren verbessern helfen. Ziel ist es, die Zusammenarbeit zwischen Arbeitgebern, Feuerwehren und den für den Brandschutz verantwortlichen Kommunen zu fördern.

Ein sichtbares Zeichen der Partnerschaft von Handwerk, Handel, Gewerbe, Verwaltung und Industrie mit der Feuerwehr ist das inzwischen das von den Feuerwehren verliehene Förderschild. Mit dieser Plakette zeichnete jetzt der Kreisfeuerwehrverband Vogelsberg die Firma Bernd und Andrea Weiß in Unter-Seibertenrod aus. Stadtbrandinspektor Andreas Hädicke hob bei der Verleihung hervor, dass der Betrieb mit Björn Ruppenthal, Hendrik Fuchs, Gerhard Momberger und Jonas Weiß gleich vier ehrenamtliche Feuerwehrangehörige beschäftigt und diese in vorbildlicher Weise durch Freistellung für den Ausbildungs- und Einsatzdienst bei der Ausübung ihrer Feuerwehrpflichten unterstützte. Des Weiteren stelle die Firma Weiß zusätzliche Gerätschaften wie Teleskoplader und Wasserfässer für Einsätze zur Verfügung. Damit werde auch deutlich gemacht, dass unter anderem nur mit der Unterstützung gesellschaftlich verantwortungsbewusster Unternehmen ein effektiver Brandschutz in Hessen zu gewährleisten sei, der letztlich allen Bürgern nutze. An der Verleihung nahmen auch Bürgermeister Edwin Schneider, Stadtrat und stellvertretender Stadtbrandinspektor Joachim Erbes und Christian Erbes, Wehrführer von Unter-Seibertenrod, teil. Dank für die vorbildliche Unterstützung des Brandschutzes gab es auch von Bürgermeister Schneider, der ebenfalls die Tagesbereitschaft unterstützt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare