Missionieren in Kambodscha

  • vonJutta Schuett-Frank
    schließen

Mücke-Flensungen(sf). Anfang Dezember beginnt für Matthias und Jasmin Schmidt mit ihren Töchtern das Abenteuer Kambodscha. Am Sonntag, dem 25. Oktober, findet um 10.30 Uhr ein Segnungs- und Aussendungsgottesdienst in der Mehrzweckhalle des Flensunger Hofes statt. Herzlich eingeladen sind Freunde, Weggefährten, Bekannte und alle Interessierte.

Seit vielen Jahren haben Matthias und Jasmin Schmidt das Ziel, Kambodschanern von Jesus zu berichten. Nach ihrer Zeit als Gemeinschaftspastor in der Chrischona-Gemeinde Bezirk Mücke können sie sich diesen Wunsch nun erfüllen. Die Gemeinde unterstützt Familie Schmidt in ihrer neuen Aufgabe und bringt dies in dem besonderen Gottesdienst zum Ausdruck. Missionsleiter Armin Messer von OMF Deutschland hält die Predigt.

Familie Schmidt nicht auf sich allein gestellt

Kambodscha ist bekannt durch die im 12. Jahrhundert erbauten berühmten Tempel von Angkor. Das 20. Jahrhundert wurde durch das Regime der Roten Khmer (1975-1979) geprägt. Fast zwei Millionen Kambodschaner verloren während dieser Zeit ihr Leben. Die psychischen und kulturellen Auswirkungen auf das Land sind immer noch spürbar. Heute ist Kambodscha eine der ärmsten Nationen der Welt.

Familie Schmidt ist in Kambodscha nicht auf sich allein gestellt, sondern wird Teil eines Teams von OMF, einer internationalen Missionsgesellschaft, die in verschiedenen Ländern Ostasiens tätig ist. In Kambodscha arbeiten mit OMF rund 80 Mitarbeiter aus über zehn Ländern in vielen Bereichen: Gemeindegründung, Seelsorge, Gesundheit, Bildung und mehr. Sie unterstützen auch einheimische Gemeinden und andere Organisationen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare