+
Das Team von der 9Ha mit Klassenlehrer Felix Strauß zu Beginn der Gestaltungsphase im künftigen Mensagarten. FOTO: PM

Mensagarten soll schöner werden

  • schließen

Mücke(pm). Die Gesamtschule Mücke nimmt am Wettbewerb "Mach was! Der Handwerkswettbewerb für Schulteams" von Würth und "Das Handwerk" teil. An der Gesamtschule startete die Projektphase im Februar.

Drei Monate haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9Ha Zeit, um zu tüfteln, zu werkeln und zu schrauben. Damit alle Projekte professionell umgesetzt werden können, fördert die Firma Adolf Würth jedes Projekt mit 1000 Euro. Zum Start erhält jeder der teilnehmenden Schüler/innen ein sogenanntes Handwerker-Starterpaket.

Das Projekt der Gesamtschule Mücke mit dem Namen "Mensagarten" wird von insgesamt 17 Schülern mit ihrem Klassenlehrer Felix Strauß der Klasse 9 Ha umgesetzt. Die Projektgruppe wird gemeinsam mit dem Team der Firma Grün und Scherer GmbH sowie dem Forstbetrieb Schneider aus Bernsfeld an diesem Projekt arbeiten.

Die Gesamtschule Mücke feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. In diesem Zusammenhang möchten wir "etwas Bleibendes hinterlassen", meinen die Schüler aus der Klasse 9H übereinstimmend. Schon lange sind die Innenhöfe der Schule in einem kaum nutzbaren Zustand und sie bieten wenig "Wohlfühlfaktor". Dieser Raum bietet viel Potenzial, um den Lebensraum Schule zeitgemäß und vielfältig zu gestalten. Nun heißt es, tüchtig anzupacken und die gemeinsamen Vorstellungen für die Schulgemeinde umzusetzen.

Aus dem Innenhof hinter der Mensa soll in der nächsten Zeit ein schöner kleiner Garten mit Blumen, Sträuchern, "Chillbereichen" sowie Sitzmöglichkeiten zum Essen und Verweilen entstehen. Im Idealfall soll der Mensagarten auch für kleinere Klassenveranstaltungen genutzt werden können. Die Aufgaben der Jugendlichen werden dabei sehr vielfältig sein. Es sollen zum einen Sitzmöbel gebaut, ein Weg gestaltet, Büsche gepflanzt, Holz gestrichen, gebohrt und gehämmert werden. Zum anderen muss das ganze Vorhaben sorgfältig dokumentiert und in Bild und Film festgehalten werden. Somit haben die Schüler die Möglichkeit, durch dieses Projekt die Vielfältigkeit des Handwerks kennen- und auch schätzenzulernen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare