1. Gießener Allgemeine
  2. Vogelsbergkreis

Medizinische Versorgung verbessert

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion

Kommentare

Vogelsbergkreis (pm). »Eine gesicherte medizinische Versorgung im ländlichen Raum ist eine der zentralen Zukunftsfragen für unsere Region. Daher wird das Stipendien-Programm »medizin+« des Vogelsbergkreises weiter ausgebaut - wir legen noch eine Schippe drauf«, kündigt der Erste Kreisbeigeordnete Dr. Jens Mischak (CDU) an. Ab dem Jahr 2022 gibt es monatlich 100 Euro mehr.

Ab dem kommenden Jahr gibt es nicht nur mehr Geld für das Stipendium, auch der Rahmen ist breiter gesteckt: Neben Fachärztinnen und -ärzten der Allgemeinmedizin oder des Öffentlichen Gesundheitsdienstes sind auch weitere Professionen Teil des Programms. Denn für die neue Stipendienphase können sich nun alle Fachgebiete der unmittelbaren Patientenversorgung bewerben - dazu zählen beispielsweise die Kinderheilkunde, Gynäkologie, oder Hals-Nasen-Ohren-Ärzte.

Bis 31.10. bewerben

Voraussetzungen, die der Mediziner-Nachwuchs erfüllen muss? Ein erfolgreicher Abschluss des ersten Abschnittes der ärztlichen Prüfung, »und die Motivation, die Facharztweiterbildung soweit möglich im Vogelsbergkreis zu absolvieren sowie im Anschluss drei Jahre an der vertragsärztlichen Versorgung im Kreisgebiet teilzunehmen«, skizziert Mischak die Bedingungen. Ein guter Deal - denn zu den monatlich 500 Euro Unterstützung kommen noch ausgezeichnete berufliche Aussichten und die Chance, drei Jahre lang Menschen und Region näher kennenzulernen und erste Kontakte zu knüpfen.«

Bis zum 31. Oktober kann sich medizinischer Nachwuchs noch auf einen der Plätze für ein Stipendium bewerben. Dabei müssen die Studierenden in einem Motivationsschreiben erläutern, welche Fachrichtung sie einschlagen möchten. Bereits sieben junge Medizinerinnen und Mediziner waren oder sind Teil des »medizin+«-Stipendiums und profitieren so von der Initiative des Vogelsbergkreises.

Weitere Informationen gibt es beim Weiterbildungsverbund des Vogelsbergkreises für Allgemeinmedizin - Fachstelle Gesundheitliche Versorgung per E-Mail an fachstelle.gesundheit@vogelsbergkreis.de, oder unter www.arzt-im-vogelsberg.de/studium/stipendium.html.

Auch interessant

Kommentare