Freude beim "klimafairein" über Spende für das Baumprojekt: Dr. Thorsten Reichel, Andreas Kassat, Verena Winterle, Michael Weber, Rolf Ziemdorf und Erdal Pollat bei der Spendenübergabe in Bad Homburg. FOTO PM
+
Freude beim "klimafairein" über Spende für das Baumprojekt: Dr. Thorsten Reichel, Andreas Kassat, Verena Winterle, Michael Weber, Rolf Ziemdorf und Erdal Pollat bei der Spendenübergabe in Bad Homburg. FOTO PM

Lions Club spendet für Baumprojekt

  • vonRedaktion
    schließen

Vogelsbergkreis(pm). Über einen warmen Regen in diesen heißen Tagen freute sich vor Kurzem der "klimafairein" Oberhessen. Einen Scheck über 2500 Euro nahm der Vorsitzende des Vereins, Dr. Thorsten Reichel, aus den Händen von Andreas Kassat, dem Präsidenten des Lions Club Bad Homburg, entgegen, der sich gemeinsam mit seinen Mitstreitern freute, "die gute Sache des erst im vergangenen Jahr gegründeten Vereins zu unterstützen".

Eines der Hauptanliegen des "klimafaireins" ist neben Umweltbildung und Vernetzung von Aktiven die Anpflanzung von einer Million Bäume für Oberhessen in den nächsten zehn Jahren.

"Das Geld ist also im wahrsten Sinne des Wortes mehr als gut angelegt und wird nachhaltig in der Region wirken", betonte Reichel. Ganz besonders dankte er Erdal Polat, der nach einem "Hole-in-one", also dem erfolgreichen Spielen einer Bahn mit nur einem einzigen Schlag, die ursprüngliche Spendensummen von 2000 Euro um 500 Euro erhöht hatte. Der Lions Club Bad Homburg Hessenpark lebe die Tradition der Lions, "Hilfe zu leisten, wo immer es nötig ist". So mache der Bad Homburger Club sich insbesondere stark für in Not geratene Familien und Jugendliche der Region, für die Unterstützung medizinischer Projekte und die Integration von Geflüchteten.

Dabei sind lokale Vereine wichtige Partner. Der Erlös des jährlich stattfindenden Golfturniers kommt stets einem ausgewählten Zweck zugute. Dass dies in diesem Jahr der "klimafairein" Oberhessen ist, zeige, "dass die Bedeutung des Klimaschutzes auf vielen Ebenen der Gesellschaft angekommen ist und als zukunftsweisendes Thema erkannt wurde".

Mehr Informationen findet man unter www.klimafairein.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare