FW und Linke für Neubau des Kreiskrankenhauses

  • vonRedaktion
    schließen

Vogelsbergkreis(pm). Das Kreiskrankenhaus in Alsfeld weist einen hohen Sanierungsbedarf aus, und deshalb stehen Investitionen an. Dabei sind Verbesserungen im Bestand beziehungsweise ein Neubau im Gespräch. Im Vorfeld der Kreistagssitzung am Donnerstag äußern sich dazu FW und Die Linke.

Die Vogelsberger FW teilt zu einem Änderungsantrag für die Kreistagssitzung, mit, dass sie aus mehreren Gründen einen Neubau der 1982 eingeweihten Einrichtung bevorzugen. Zur Prognose von 75 Millionen Euro Kosten beim Sanieren im Bestand machen die FW Baukosten von etwa 400 000 bis 500 000 Euro pro Bett aus. Nach Meinung von Gesundheits-Ökonomen seien für einen Krankenhaus-Neubau Kosten von 250 000 Euro pro Bett realistisch. In einem Neubau ließen sich zudem Abläufe und Prozesse gestalten, die um Klassen besser seien als im jetzigen Haus. Was die Finanzierung für einen Neubau angehe, müsse das Land sich dauerhaft dazu bekennen, das Krankenhaus für die ländliche Versorgung zu erhalten.

Änderungsbedarf

Nachdem die Kreistagsfraktion der Linken angekündigt hatte, statt einer teuren Sanierung des Kreiskrankenhauses einen Neubau zu beantragen, hat aus Sicht der Linken nunmehr der Landrat reagiert und einen neuen Entwurf für die Kreistagssitzung vorgelegt, heißt es in einer Pressemitteilung der Linksfraktion. Görigs neuer Antrag sehe vor, dass der Kreistag über die Alternativen Sanierung des alten Gebäudes oder Neubau entscheiden solle. Nach Vorlage von Informationen der Beratungsfirma werde nach Görigs Vorlage dann der Kreistag am 28. Januar entscheiden. "Diese Entwicklung begrüßen wir", meint Michael Riese von der Linken. Allerdings sollte nach Auffassung der Linken vor der Kreistagssitzung eine Fachausschusssitzung zur Anhörung mit der Beratungsfirma stattfinden. Das sei bisher wohl nicht vorgesehen. Außerdem wendet sich die Linke gegen Festlegungen. "So soll für den Fall eines Neubaus schon jetzt beschlossen werden, dass dieser auf dem bisherigen Parkplatz errichtet werde", kritisiert Riese. "Ferner liest man Passagen nicht belegter Behauptungen über Risiken und mögliche Kosten eines Neubaus, die die Kreistagsabgeordneten auf der Sitzung am 17. Dezember gleich mitbeschließen sollen", teilt Michael Riese mit. Dazu sehe die Linksfraktion noch Änderungsbedarf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare