Licht gegen Spielplatzlärm?

  • Rolf Schwickert
    vonRolf Schwickert
    schließen

Gemünden-Burg-Gemünden(rs). Sollen die Kinder abends länger spielen können? Diese Annahme liegt bei einem Antrag im Ortsbeirat nahe, der am Mittwoch diskutiert wurde. Denn der Spielplatz am Ziegelgraben soll nachts beleuchtet werden. Allerdings ist die Zielrichtung eine andere, wie Ortsvorsteher Florian Albert erläuterte. Ein Anwohner hat das angeregt, weil sich in der Dunkelheit dort öfter Jugendliche rumtreiben, die rauchen und trinken, danach Flaschen und Kippen hinterlassen. Ein anderes Ortsbeiratsmitglied meinte: "Die trinken Wodka und machen Halligalli." Auch der Ortsvorsteher hat schon Hinterlassenschaften wie Scherben gefunden.

Bürgermeister Lothar Bott hat Zweifel, dass das Problem gelöst werden kann. Das führe wohl nur zu einer Verlagerung, man habe je nach Generation immer wieder andere Hotspots. Ein Ortsbeiratsmitglied schlug vor, dass man die Kosten ermittelt, und jedes Ortsbeiratsmitglied könne sich in der Zwischenzeit vor Ort über die Situation informieren. So wird verfahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare