Letzte Nachbestellung für Häuser-Namensschilder

  • VonJutta Schuett-Frank
    schließen

Mücke-Groß-Eichen (sf). Nach der erfolgreichen Aktion im letzten Jahr, es wurden über 100 Häuser-Namensschilder ausgeliefert, die nun das Dorfbild in Groß-Eichen zieren, ist eine letzte Nachbestellung möglich. Nach dieser sehr guten Resonanz im Frühjahr möchte der Kunst- und Kulturverein der Ernst-Eimer-Freunde eine einmalige »Nachbestellaktion« starten, um somit noch rechtzeitig, das heißt vor Beginn der Jubiläumsfeiern zum 1000-jährigen Dorffest, diese historischen Namensschilder auszuliefern.

Mücke-Groß-Eichen (sf). Nach der erfolgreichen Aktion im letzten Jahr, es wurden über 100 Häuser-Namensschilder ausgeliefert, die nun das Dorfbild in Groß-Eichen zieren, ist eine letzte Nachbestellung möglich. Nach dieser sehr guten Resonanz im Frühjahr möchte der Kunst- und Kulturverein der Ernst-Eimer-Freunde eine einmalige »Nachbestellaktion« starten, um somit noch rechtzeitig, das heißt vor Beginn der Jubiläumsfeiern zum 1000-jährigen Dorffest, diese historischen Namensschilder auszuliefern.

Zu den Ausführungen und Kosten ist mitzuteilen: Bei einem Alu-Dibondschild in blauer Grundfarbe mit weißem Rand wird in einem speziellen Verfahren ein Foliendruck aufgebracht. Der Hersteller aus der Region gibt eine Garantie von zehn Jahren, und die Löcher sind vorgebohrt, Edelstahlschrauben und passende Dübel werden ebenfalls mitgeliefert.

Musterschilder sind schon vielfach im Ort angebracht, und Nachbestellungen sind bis zum 1. März möglich. Interessenten können sich bei Heidrun Kersten unter der Telefonnummer 06400/8342 oder bei Christel Wagner, Tel. 06408/962021 melden. Das Schild kostet, unabhängig von der Anzahl der Buchstaben, 33 Euro. Dieser Betrag ist bei Übergabe des Schildes in bar zu entrichten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare