Bei einem Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses in Lauterbach sind 14 Menschen verletzt worden.
+
Bei einem Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses in Lauterbach sind 14 Menschen verletzt worden.

21 Bewohner evakuiert

14 Verletzte nach Brand in Mehrfamilienhaus

  • vonRedaktion
    schließen

In der Nacht zum Donnerstag ist es zu einem Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses gekommen. Dabei wurden 14 Personen verletzt. 

Lauterbach - 21 Bewohner mussten in der Nacht zum Donnerstag aus einem Mehrfamilienhaus evakuiert werden. Im Keller war ein Feuer ausgebrochen, und die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot in der Beethovenstraße. Trotz der schnellen Rettungsmaßnahmen von Feuerwehr und Polizei erlitten zehn Bewohner Rauchvergiftungen, ebenso vier Feuerwehrleute. 

Gegen 20.35 Uhr war die Rettungsleitstelle der Feuerwehr über einen Kellerbrand in dem Mehrfamilienhaus in der Beethovenstraße 2 informiert worden. Die schnell zum Einsatzort herbeieilenden Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei mussten aufgrund starker Rauchentwicklung im Keller und im Hausflur die 21 Bewohner des Hauses evakuieren und löschten den Brand im Keller zügig. Dabei erlitten zehn Bewohner des Hauses sowie vier Feuerwehrleute leichte Rauchgasvergiftungen und wurden vorsorglich in das Eichhof-Krankenhaus Lauterbach sowie in weitere benachbarte Krankenhäuser zur ärztlichen Behandlung gebracht.

Brand Lauterbach: Bewohner in Hotel untergebracht

Durch die Stadtwerke wurde der Strom im Haus abgestellt, und die restlichen Bewohner des betroffenen Hauses wurden in einem Hotel in Lauterbach vorläufig untergebracht. 

Die Höhe des Sachschadens beträgt laut ersten Schätzungen rund 30 000 Euro. Die Brandursache konnte noch nicht abschließend geklärt werden. 

Die weiteren Ermittlungen werden durch das Fachkommissariat der Kriminalpolizei fortgesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare