1. Gießener Allgemeine
  2. Vogelsbergkreis
  3. Lauterbach

Schulabschluss plus Altenpflegeausbildung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion

Kommentare

Lauterbach (pm). Diese Fachkräfte sind wirklich gesucht. Zwei neue Altenpflegerinnen und zwei neue Altenpflegehelfer haben dieser Tage die Glückwünsche zur bestandenen Prüfung im AWO Sozialzentrum Lauterbach entgegen genommen. Laura Klinge und Nina Bayraktar haben ihre dreijährige Ausbildung zur staatlich anerkannten Altenpflegerin absolviert, Nina Bayraktar hat das verkürzt in nur zwei Jahren an der AWO Altenpflegeschule Burghaun geschafft, Laura Klinge an der Vogelsberger Pflegeakademie Alsfeld.

Beide haben mit der Durchschnittsnote »2« gute Leitungen in allen drei Prüfungsteilen gezeigt.

Hessen ist das einzige Bundesland, das geflüchteten Menschen ohne Schulabschluss eine Perspektive in einem Pflegeberuf geschaffen hat. Darauf wird in der Mitteilung des AWO-Sozialzentrums besonders hingewiesen. Im Projekt »Pflege in Hessen integriert« können Schüler die einjährige Ausbildung zum Altenpflegehelfer in zwei Jahren absolvieren. Sie besuchen dabei gleichzeitig eine Hauptschule und erreichen neben der Berufsabschuss auch ihren Hauptschulabschluss. In der Region Osthessen ist das an der Caritas Altenpflegeschule in Kombination mit der Eduard-Stiehler-Schule in Fulda möglich.

Dieser Herausforderung haben sich Ahmed Abdullah und Hossein Al Assad erfolgreich gestellt. Die jungen Männer haben jetzt nicht nur den Hauptschulabschluss und die staatliche Anerkennung als Altenpflegehelfer in der Tasche. Sie haben zudem einen sicheren Arbeitsplatz bei der AWO.

In einer Feierstunde wurde den Absolventen zur bestandenen Prüfung gratuliert. Ein Präsent gab es auch. Alle Vier wurden von der Einrichtung übernommen und starten jetzt in das Berufsleben.

Auch interessant

Kommentare