Polizei nimmt Mann nach Schüssen fest

  • schließen

Wie die Polizei bereits berichtete, schoss ein Mann am Dienstagabend der vergangenen Woche mit einer Schreckschusswaffe in der Shell-Tankstelle in der Fuldaer Straße. Bei der Tat gab der Mann aus einiger Entfernung mehrere Schüsse in Richtung einer Angestellten und eines Kunden ab.

Wie die Polizei bereits berichtete, schoss ein Mann am Dienstagabend der vergangenen Woche mit einer Schreckschusswaffe in der Shell-Tankstelle in der Fuldaer Straße. Bei der Tat gab der Mann aus einiger Entfernung mehrere Schüsse in Richtung einer Angestellten und eines Kunden ab.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei und mithilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung konnte am Freitag ein Tatverdächtiger in seiner Wohnung festgenommen werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Gießen durchsuchten die Ermittler auf Anordnung des Amtsgerichts Gießen die Wohnräume des Beschuldigten und fanden die Tatwaffe sowie die Kleidung, die er zur Tatzeit getragen hatte.

Bei seiner Vernehmung räumte der 61-Jährige aus dem Raum Lauterbach die Tat ein. Als mögliches Motiv gab er Rache an, weil er am Tatabend von den Angestellten wegen seines unflätigen Benehmens aus der Tankstelle verwiesen worden war. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen kam er wieder auf freien Fuß. Die weiteren Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare