Nostalgie und Leidenschaft von der Band "O-Ton"

  • schließen

Mit viel Gefühl, subtilen Arrangements und ergreifenden Soli kreiert "O-Ton" aus Hofheim eine eigene akustische Musik, in der die Nostalgie versunkener Melodien, die Farbe des Mittelmeers, die nordisch-keltische Frische, die Fingerfertigkeit des Balkans, die jiddische Ironie, die Leidenschaft des Tangos sowie Freiheit und Groove von Jazz und Rock in Akkordeon, Klarinette/Saxophon, Gitarre/ Kontrabass und Perkussion verschmelzen. Die Besetzung: Michael Gottmann (Akkordeon), Holger Dietz (Percussion, Drums), Jürgen Dorn (Kontrabass und Gitarre) und Helmut Vogt (Klarinette, Saxophone).

Mit viel Gefühl, subtilen Arrangements und ergreifenden Soli kreiert "O-Ton" aus Hofheim eine eigene akustische Musik, in der die Nostalgie versunkener Melodien, die Farbe des Mittelmeers, die nordisch-keltische Frische, die Fingerfertigkeit des Balkans, die jiddische Ironie, die Leidenschaft des Tangos sowie Freiheit und Groove von Jazz und Rock in Akkordeon, Klarinette/Saxophon, Gitarre/ Kontrabass und Perkussion verschmelzen. Die Besetzung: Michael Gottmann (Akkordeon), Holger Dietz (Percussion, Drums), Jürgen Dorn (Kontrabass und Gitarre) und Helmut Vogt (Klarinette, Saxophone).

Die Band "O-Ton" tritt im Programm des Kulturvereins Lauterbach in der speziellen Atmosphäre des Gewölbekellers auf Schloss Eisenbach am kommenden Samstag, dem 15. September, ab 20.30 Uhr auf. Es gibt Getränke und Snacks von der Burg-Post Eisenbach, das Restaurant hat auch vor der Veranstaltung geöffnet. Karten zu 12 Euro (Schüler und Studenten zahlen acht Euro) gibt es an der Abendkasse und im Vorverkauf in den beiden Buchhandlungen "Das Buch" und "Lesezeichen" in Lauterbach. Infos und Vorbestellungen: www.kulturverein-lat.de, per E-Mail an info@kulturverein-lat.de oder telefonisch (evtl. Rückruf) an 0151/56157026.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare