Kirschberg-Stiftung hilft in sozialen Notlagen

  • schließen

Lauterbach (pm). Der Chef der hessischen Staatskanzlei, Axel Wintermeyer, hat sich dieser Tage in Lauterbach über die Arbeit der Kirschberg-Stiftung informiert. Die gemeinnützige Organisation unterstützt Kinder und Jugendliche aus dem Umfeld des Hauses am Kirschberg und aus der Region in Notlagen.

"Nicht jede und jeder ist im Leben vom Glück gesegnet. In Lauterbach haben junge Menschen, die sich in einer Notlage befinden, Menschen, die sich um sie kümmern und die ihnen Perspektiven aufzeigen." Wintermeyer überreichte eine Spende in Höhe von 500 Euro.

Die Kirschberg-Stiftung, die vor zehn Jahren ins Leben gerufen wurde, unterstützt unter anderem Bildungsangebote in Schulen und direkte Hilfen bei Obdachlosigkeit und anderen Notlagen. Momentan unterstützt sie in Lauterbach den Bau eines Familienzentrums, in dem Ansprechpartner Familien und Kindern zur Seite stehen. "Gerade junge Menschen benötigen in schwierigen Situationen ihres Lebens Menschen, die ihnen Orientierung geben. Solche Angebote sind wichtig, gerade im ländlichen Raum", so Wintermeyer.

Gut durchdachte Initiativen und ehrenamtliche Helfer, die zupacken, stärkten die Gemeinschaft und letztlich auch die ganze Region.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare