1. Gießener Allgemeine
  2. Vogelsbergkreis
  3. Lauterbach

Im Kino eine »Reise« durch die Uffizien

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Lauterbach (pm). Nachdem das Lauterbacher Kino mit seinen Besuchern im Oktober 2020 »Eine Nacht im Louvre« verbracht hat, gibt es nun zwei Abende »In den Uffizien« in Florenz. Die Uffizien - ursprünglich ein Bürogebäude der Medici, die hier schon 1581 ihre legendäre Kunstsammlung ausstellten - wurden zum Vorbild aller Museen. Heute wird die weltweit bedeutendste Sammlung an Renaissancekunst, eine Ikone der italienischen und europäischen Kultur mit mehr als zwei Millionen Besuchern jährlich, vom deutschen Direktor Eike Schmidt geleitet.

Eike Schmidt wirbt um Sponsoren, gestaltet Räume neu und hat ein eingeschworenes Team um sich geschart. »In den Uffizien« zeigt die Anziehungskraft des Museums und die Arbeit hinter den Kulissen als eine kollektive Anstrengung, eine nie endende, passionierte Sorge um die Erhaltung jahrhundertealter Meisterwerke bei gleichzeitiger Neuerung.

Immer wieder taucht die Kamera in die Bildwelten ein: Leonardo da Vincis »Anbetung der Könige«, Botticellis »Frühling«, Tizians »Venus von Urbino«, Artemisia Gentileschis »Judith und Holofernes« oder Andrea Commodis »Engelssturz«.

Die »Reisetermine« sind am Freitag, den 28. Januar, und am Montag, den 31. Januar, jeweils um 20 Uhr im Lichtspielhaus Lauterbach. Um Reservierung über die kostenfreie Kino-Hotline 0800-080 1010 (tägl. 9-18 Uhr) oder per E-Mail an post@lichtspielhaus-lauterbach.de (bitte bis einen Tag vor der Vorstellung) wird gebeten.

Es gilt 2G+. Bitte die Nachweise bereithalten.

Auch interessant

Kommentare