1. Gießener Allgemeine
  2. Vogelsbergkreis
  3. Lauterbach

Die Zauberflöte auf der Leinwand

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Lauterbach (pm). Das Lichtspielhaus Lauterbach bringt am Samstag »Die Zauberflöte« mit einer tollen Inszenierung auf die Leinwand. Die Oper »gehört zum kostbarsten salzburgischen Tafelsilber«, schreibt die Neue Züricher Zeitung. Die amerikanische Opernregisseurin Lydia Steier nahm diese Herausforderung an und brachte bei den Festspielen 2018 den Zauber zurück in eine der meistgespieltesten und verspieltesten Opern der Welt.

Opulent, bildgewaltig und märchenhaft ist Steiers durchinszeniertes »Augentheater im Zirkusambiente« (Stuttgarter Nachrichten). Mittendrin in der quirligen Szenerie: Klaus Maria Brandauer als liebenswürdiger Märchenerzähler und Großvater. Mit ihrer verspielten Musik und den märchenhaften Motiven ist diese »Zauberflöte« für jeden von Klein bis Groß der perfekte Einstieg in die Welt der Klassik.

Am Samstag, dem 19. Februar, um 17 Uhr wird das Lichtspielhaus zum Opernsaal. Für 10 Euro, ermäßigt 8 Euro, sind die Besucher dabei. Das Kino bittet um Reservierung über die kostenfreie Kino-Hotline 0800 080 1010, täglich von 9 bis 18 Uhr, oder per E-Mail an post@lichtspielhaus-lauter bach.de bis 18. Februar. Da die Inzidenz im Vogelsbergkreis über 350 liegt, gilt 2Gplus.

Auch interessant

Kommentare