Für Klimaschutz und gute Infrastruktur

  • vonRedaktion
    schließen

Mücke(pm). Im Vorfeld der Kommunalwahl am 14. März 2021 laden die Grünen am Freitag, dem 20. November, alle interessierten Bürger zu einer Listenaufstellung ein.

Seit fast 40 Jahren bemühten sich Mücker Vertreter der Grünen in der Gemeinde und im Kreis auf die kommunalen Auswirkungen globaler, aber vor allem lokaler Fehlentwicklungen hinzuweisen und Strukturen zu schaffen, die diese Prozesse ausbremsen oder stoppen, heißt es in einem Rückblick. In der Gemeindevertretung habe man sich immer wieder bemüht, zwischen den verschiedenen Positionen der Parteien Kompromisse zu finden und die Idee einer sich ökologisch nachhaltigen und prosperierend entwickelnden Gemeinde Mücke miteinander zu ver- einen. Doch diese Arbeit braucht nach den Worten ihres Sprechers Dr. Udo Ornik nicht nur ideelle Unterstützung auf Stimmzetteln und in sozialen Netzwerken, sondern auch in praktischer Unterstützung. Dabei gehe es darum, ein Team aus Mitgliedern und interessierten Nichtmitgliedern zur Kommunalwahl im März ins Parlament zu senden, das die Themen Umwelt-, Arten- und Klimaschutz mit der wirtschaftlichen Entwicklung und der Gestaltung von Verkehr und Infrastruktur im Interesse der Menschen in der Gemeinde vertrete.

Der Ausbau von Solar- und Windenergie spiele dabei die gleiche Rolle wie der innerörtliche Bus- und Radverkehr. Wichtig sei aber auch der Erhalt der kommunalen Infrastruktur und die gerechte Verteilung der Gebühren. Diese sollten dort, wo sie im allgemeinen Interesse liegen, von allen getragen werden, zum Beispiel bei Straßenbau und Kindergarten.

Bisherige Eingriffe in die Natur und die Bereitstellung von Flächen müssten unter anderem durch eine sachgerechte Kostenumlage und Ausgleichsgebiete durch die Verursacher ausgeglichen werden. Dies sei in der Vergangenheit oft versäumt und durch die Grünen in der Gemeindevertretung aufgedeckt worden.

Unterstützung für Andreas Sommer

In Mücke gebe es mit dem neuen Bürgermeister Andreas Sommer "eine deutliche Entwicklung in Richtung Transparenz, Demokratie, Eigenverantwortlichkeit und ökologisches Bewusstsein", heißt es in der Pressemitteilung. Die Mücker Grünen hätten Andreas Sommer bei seiner Wahl unterstützt und würden ihn auch weiterhin unterstützen, weil er keine eigene Mehrheit im Parlament habe und "SPD sowie FW weiterhin eine Koalition derer bildeten, die den Vorgänger Sommers unterstützt haben".

Die Grünen in Mücke setzen nach Angaben von Ornik auf die Bürger, die sie dabei tatkräftig unterstützen und laden daher Grüne und Sympathisanten, die kandidieren wollen, zur Listenaufstellung für Freitag, den 20. November, um 19 Uhr ins Dorfgemeinschaftshaus in Nieder-Ohmen ein.

Die Wahlveranstaltung darf trotz Corona-Regelungen unter Hygienebedingungen stattfinden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare