+

Kletterpyramide eingeweiht

  • schließen

Feldatal (hso). Endlich können sich die Kinder der Grundschule Feldatal in den Pausen und auch nach der Schulzeit im Rahmen der Nachmittagsbetreuung wieder so richtig austoben. Das neue Klettergerüst ist nun das absolute Highlight auf dem Schulhof. Schulleiterin Stefanie Schwab nutzte dieser Tage die Gelegenheit, die neue Anlage einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen.

Das alte Klettergerüst war in die Jahre gekommen, defekt und entsprach auch nicht mehr den Sicherheitsvorgaben. Keiner konnte sich bei der Vorstellung der Anwesenden mehr daran erinnern, seit wann das alte Gerät auf dem Schulhof gestanden hatte. Es musste letztlich etwas Neues her, und schnell hatte man sich auf die Kletterpyramide geeinigt. Dank großzügiger Spenden war die Finanzierung rasch in trockenen Tüchern.

Auf Antrag förderte die Sparkasse Oberhessen den Neubau mit 13 000 Euro, das Team vom "Kinderbasar" spendete 1000 Euro, und der Elternbeirat der Grundschule unterstützte durch eine Elternspende dieses Projekt. Besonderer Dank ging auch an die Gemeinde, die durch entsprechende Arbeitsleistung und dem Einsatz von Gerät den Grundstock für den Aufbau leistete. Mit diesen Arbeitsleistungen kostete die Anschaffung rund 22 000 Euro.

Bücherwoche zum Thema Wolf

Der Förderverein der Grundschule habe sich in der ganzen Zeit um viele erforderliche Aufgaben gekümmert und sie dadurch entlastet, betonte Schwab. Über die Maßen hinaus habe auch Hausmeister Andrea Wahl viel Zeit geopfert. In all den Jahren habe er besonders beim "alten Klettergerüst" immer wieder geflickt, Teile erneuert, damit dieses so lange benutzt werden konnte. Danach lud die Schulleiterin die Gäste in die Schulräume ein, um die Ergebnisse der Bücherwoche zum Thema "Auf den Spuren des Wolfes" zu präsentieren. Der Zufall wollte es, dass bei einem Besuch des Museums in Ulrichstein auch dort das Thema Wolf eine große Rolle spielte. Überall in den Fluren präsentierten die Schüler Bilder, Bastelarbeiten und vieles mehr zu diesem spannenden Thema.

Auch in der Bücherausstellung, bei der ein besonders großer Andrang herrschte, gab es viele Kinder und Jugendbücher zum Thema Wolf. Sicherlich spielten aktuelle Ereignisse im Vogelsberg, wo ja immer wieder mal ein Wolf gesichtet wird, eine Rolle für die Begeisterung zum gewählten Thema.

Im Rahmen der Veranstaltung hatten der Schulchor unter der Leitung von Minette Kraft und auch die Theater-AG Auftritte. Der Chor überzeugte mit fetzigen Liedern, und das Theaterstück "Die drei Schweinchen" hatte natürlich auch mit dem Wolf zu tun. Der Elternbeirat sorgte mit Kaffee und Kuchen für ein entspanntes Ambiente bei den zahlreich erschienenen Kindern, Eltern, Großeltern und weiteren Gästen. (Foto: hso)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare