Vereinsaktive ziehen mit Pony und Kindern durch Zell. FOTO: PM
+
Vereinsaktive ziehen mit Pony und Kindern durch Zell. FOTO: PM

Kleine Ponys - großer Erfolg

  • vonRedaktion
    schließen

Romrod(pm). Am Wochenende vor Weihnachten fand die Weihnachtspony-Aktion der Islandpferde Freunde Oberhessen-Romrod. (IPFOR) in Zell statt. In zwei Kleingruppen mit je zwei weihnachtlich geschmückten Ponys zogen einige Mitglieder des Vereins durch Zell und überbrachten den Kindern und Senioren des Ortes eine kleine weihnachtliche Überraschung.

Zu der Aktion angemeldet hatten sich weit über 30 Haushalte aus Zell. Die Vorfreude war sowohl bei den Vereinsmitgliedern als auch bei den angemeldeten Familien groß. Gemäß der Corona-Schutzmaßnahmen konnte leider nur eine begrenzte Anzahl von Mitgliedern bei der Aktion und den Vorbereitungen unterstützen.

Lichterketten im Schweif

Die insgesamt vier teilnehmenden Shetlandponys Mia, Stöpsel, Ravel und Prinz wurden im Voraus weihnachtlich geschmückt und herausgeputzt. Mia und Stöpsel sind Reitschulponys der Kinderreitschule des Islandpferdehofs Hainbuche; Ravel und Prinz sind private Ponys von Vereinsmitgliedern. Mit roten Decken, Glöckchen in der Mähne und kleinen Lichterketten im Schweif wurden die Weihnachtsponys durch den Ort geführt und erregten nicht nur bei den angemeldeten Haushalten große Aufmerksamkeit. Gerade bei den kleinsten Besuchern waren das Staunen und die Freude groß. Dies wurde durch liebe Worte und finanzielle Spenden kundgetan.

"Wir haben großen Zuspruch für die Aktion erfahren und den Menschen im Ort eine Freude gemacht, das war für uns das Wichtigste", resümierte Jessica Seyfried, Jugendwartin des Vereins IPFOR.

Aufgrund des großen Zuspruchs der Weihnachtspony-Aktion hat der Verein beschlossen, diese im nächsten Jahr zur Weihnachtszeit zu wiederholen.

Finanziell gesponsert wurden die Weihnachtsponys durch die Landpension zur Hainbuche. Die Aktion fand selbstverständlich unter Einhaltung der zur Zeit gültigen Hygienemaßnahmen statt und war vom Gesundheitsamt genehmigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare