Jonas Kaufmann tritt mit dem Prager Philharmonie-Orchester auf. FOTO: PM
+
Jonas Kaufmann tritt mit dem Prager Philharmonie-Orchester auf. FOTO: PM

Klassische Lieder und Plätze

  • vonRedaktion
    schließen

Lauterbach(pm). Man nennt ihn den "Tenor mit der goldenen Stimme" ("The Guardian"): Jonas Kaufmann begeistert das Publikum auf den renommiertesten Bühnen der ganzen Welt. Im einmaligen Kino-event "Jonas Kaufmann: Mein Wien" zeigt "der beste Tenor der Welt" ("The Telegraph") eine neue Facette seiner Kunst: Eine zutiefst persönliche Hommage an die weltberühmten Melodien aus der Geburtsstadt des Walzers und der Operetten.

Es ist ein populäres Programm Wiener Musik voller unvergleichlicher Gänsehautmomente. Das Konzert wurde im Oktober 2019 live im weltbekannten Wiener Konzerthaus aufgezeichnet, wo er das Programm seiner CD-Veröffentlichung "Wien" erstmals live vorstellte. Das Konzert bietet beliebte Stücke aus Johann Strauss’ "Die Fledermaus" und "Wiener Blut" sowie Franz Léhars "Die lustige Witwe" und viele klassische Lieder, die von der Stadt Wien inspiriert wurden. Jonas Kaufmann tritt mit dem Prager Philharmonie-Orchester unter der Leitung von Maestro Jochen Rieder auf und wird von der berühmten Sopranistin Rachel Willis-Sørensen begleitet.

Zusätzlich führt Jonas Kaufmann die Zuschauer zu seinen Lieblingsorten in der Donaumetropole, die die Stadt für ihn so einzigartig machen. Jonas Kaufmann hatte schon immer eine besondere Beziehung zu Österreich und Wien. Seine Großmutter hatte eine Vorliebe für die leichten Klassiker und sang gerne die Evergreens von Johann Strauss, Franz Léhar und Robert Stolz - ein schöner Kontrast zur Leidenschaft seines Großvaters für Wagner.

Als Kind verbrachte Jonas Kaufmann einen Großteil seiner Ferien auf dem Hof seiner Großeltern in Tirol. Seitdem empfindet er eine tiefe Verbindung zu Wiener Liedern und Operetten. "Diese Musik versetzte mich immer in gute Stimmung", erinnert er sich. "Wenn ich als Schüler unangenehme Arbeiten zu erledigen hatte, wie putzen oder staubsaugen, musste ich nur Carlo Kleibers ›Die Fledermaus‹ auflegen und hatte sofort ein Lächeln im Gesicht."

Erst auf der großen Kinoleinwand entfaltet sich der ganze Zauber dieses Konzertes. Im Kinoevent gibt es exklusive zusätzliche musikalische Auftritte zu sehen, die in der gekürzten TV-Fassung nicht enthalten waren. Es ist ein einmaliges Ereignis, das nur am Sonntag, 20. September, in ausgewählten Kinos in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf der großen Kinoleinwand gezeigt wird.

Im Lichtspielhaus Lauterbach ist die virtuelle Wienreise für einen Eintrittspreis von 15 Euro am Sonntag um 20 Uhr zu sehen. Reservieren kann man über die kostenfreie Kino-Hotline 0800/0801010 (von 9 bis 18 Uhr) oder auch per E-Mail (bis einen Tag vor der gewünschten Vorstellung) an die Adresse post@lichtspielhaus lauterbach.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare