+
Ehrungen bei den Sportschützen: Vorsitzender Dieter Braun, Werner Lutz, Doris Momberger, Spartenleiter Norbert Hanitsch (v. l.) sowie auf dem Bild rechts Kai Müller, Spartenleiter Hanitsch und Harald Wagner (v. l.). FOTO: PM

Klassenerhalt gesichert

  • schließen

Gemünden(pm). Anfang März fand im Schützenhaus der Sportschützen die Jahreshauptversammlung statt. Neben den üblichen Formalien standen die sportlichen Leistungen der Aktiven, Tätigkeiten des Vereins und Ehrungen verdienter langjähriger Mitglieder auf dem Programm.

Wie schon seit langer Zeit trug die Schützensparte auch im vergangenen Jahr ihr traditionelles Vereinsschießen, das Königsschießen und das Weihnachtsschießen aus, so Norbert Hanitsch, Spartenleiter der Schützen. Beim Vereinsschießen im April konnte sich das Team der "Abendschule - Albert Maul, Reiner Blank, Ewald Rühl" erfolgreich gegen weitere 20 Mannschaften aus der gesamten Gemeinde durchsetzen und den Sieg mit 272 Ringen für sich entscheiden. Bester Einzelschütze wurde Albert Maul mit 94 Ringen.

Das sommerliche Königsschießen gewann Manfred Engemann. Mit dem 362. Schuss wurde er zum "König von Hainbach" ernannt und bekam die Krone von Norbert Hanitsch überreicht. Die beiden Ritter wurden Dieter Braun und Kai Müller.

Luca Wagner und Normen Möser gingen als Sieger aus dem Weihnachtsschießen hervor. Luca Wagner sicherte sich dabei als Einziger mit einer 50er-Serie den ersten Platz. Bei den Jugendlichen, welche separat gewertet werden, setzte sich Norman Möser erfolgreich mit 46 Ringen durch. Die erste Mannschaft der Schützen erreichte im vergangenen Jahr den Klassenerhalt in der Bezirksklasse A 3. Nachdem die Hinrunde verloren wurde, hat die Mannschaft in der Rückrunde das Ruder rumreißen können und belegte Platz 4. Das beste Einzelergebnis schoss Kai Müller mit 372 Ringen. Damit belegte er in der Einzelwertung der Klasse den zweiten Platz mit nur 1,91 Ringen hinter Gunter Kratz aus Ruppertenrod.

Die Altersschützen konnten ihre Leistung erheblich steigern und verloren nur einen Wettkampf gegen den Klassenmeister Kirtorf. Das beste Einzelergebnis schoss Dieter Braun im vorletzten Wettkampf mit 297 Ringen. Auch Norbert Hanitsch und Harald Wagner konnten ihre Bestleistungen steigern.

Vereinsmeister wurden Kai Müller mit 369 Ringen und Harald Wagner mit 292 Ringen im dritten Wettkampf. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Doris Momberger, Ilona Helftenbein, Joachim Weil und Marco Fröhlich geehrt. Für 60-jährige Mitgliedschaft wurden Werner Lutz und Horst Kömpf geehrt. Da die Schützensparte derzeit immer noch mit Nachwuchssorgen zu kämpfen hat, wird sich der Verein im Sommer an dem Programm der Ferienspiele beteiligen. Es wird ein Schnuppertag mit dem Lichtgewehr angeboten. Hierbei kommen Gewehre mit Lichtpunkttechnik zum Einsatz. Neben dem Schießen werden die Kinder die Möglichkeit haben, am Kinderschminken teilzunehmen oder sich in der Bastel-ecke zu beschäftigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare