Landwirt zeichnet mit Dung ein Hakenkreuz

  • schließen

Schon wieder Kirtorf: Einer Spaziergängerin ist schon am vergangenen Freitagnachmittag in der Feldgemarkung in Kirtorf auf einem Acker ein Symbol aufgefallen, das einem Hakenkreuz ähnelte. Diese Beobachtung meldete sie der Polizei. Die Beamten nahmen daraufhin die Ermittlungen auf.

Schon wieder Kirtorf: Einer Spaziergängerin ist schon am vergangenen Freitagnachmittag in der Feldgemarkung in Kirtorf auf einem Acker ein Symbol aufgefallen, das einem Hakenkreuz ähnelte. Diese Beobachtung meldete sie der Polizei. Die Beamten nahmen daraufhin die Ermittlungen auf.

Vor Ort stellten die Ermittler fest, dass das verfassungswidrige Zeichen mit Dung auf das Feld aufgestreut worden war. Wie sich im weiteren Verlauf der Ermittlungen herausstellte, hatte ein 56-Jähriger aus Kirtorf das Symbol auf seinem Acker aufgebracht. Im Beisein der Beamten musste er dieses unkenntlich machen. Gegen ihn erstatteten die Ermittler Anzeige.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare