+
Erfolgreiche Schüler- und Jugendschützen, von links, Jugendleiter Karl-Heinz Wißner, Jugendsprecherin Janina Becker, stellv. Jugendsprecher Mika Schleich, Enrico Naumann, Kevin Hellwig, Marc David Wißner, Sarah Förtsch und stellv. Jugendbetreuer Horst Becker.

Jahr der Rekorde

Kirtorf (pm). Der Schützenverein hat einen Mitgliederrekord zu verzeichnen. Darauf wies Vorsitzende Axel Jost bei der Mitgliederversammlung hin. Dank der guten Jugendarbeit insbesondere durch die Lichtgewehr AG mit der Grundschule verzeichnete der Verein einen weiteren Zuwachs und habe nun 207 Mitglieder.

Stellvertretender Jugendleiter Ernst Bauer berichtete über die Erfolge des Schulprojektes Lichtgewehrschießen. Mit bis zu 33 Schülern nahm der Schützenverein an verschiedenen Vergleichsschießen wie Nachwuchscup, Kreispokal und Kreisrundenkämpfe teil. Bis auf Landesebene dominierten die Kirtorfer Schüler das Lichtgewehrschießen.

Stellvertretender Jugendleiter Ernst Bauer ehrte zusammen mit dem Vorsitzenden die Lichtgewehrschützen und die Tafelrunde Schüler Lichtgewehr mit Königin Christina Treiber, 1. Ritter Leon Vietor, 2. Ritter Wibke Dunker und 3. Ritter Jan Mika Salzmann. Für ihre hervorragenden Gesamtergebnisse erhalten Christina Treiber, Saskia Förtsch, Carla Naumann, Leni Stein, Kevin Printz und Finn Kebernik eine Anstecknadel und ein süßes Präsent. Abschließend bedankt sich Ernst Bauer bei allen Betreuern, Helfern, Eltern und der Leiterin der Grundschule Kirtorf, Renate Schmidt, für die sehr gute Zusammenarbeit.

Vereinsrekorde aufgestellt

Jugendleiter Karlheinz-Wissner konnte über eine sehr erfolgreiche Jugendarbeit berichten. Die Schülermannschaft verlor in den Rundenwettkämpfen keinen Kampf und schloss die Runde als Rundensieger ab. Dabei erzielte die Mannschaft mit Sarah Förtsch, Enrico Naumann und Marc David Wißner mit 548 Ringen neuen Vereinsrekord. Auch in der Einzelwertung konnten neue Vereinsrekorde mit 191 Ringen Luftgewehr männlich durch Enrico Naumann und 184 Luftgewehr weiblich durch Sarah Förtsch erreicht werden. Bei den Meisterschaften konnte die Schülermannschaft sowohl Kreis- als auch Gaumeister werden. Im Einzel siegten jeweils Marc David Wißner und Sarah Förtsch. Marc David Wißner wurde vom Sportkreis Vogelsberg als bester Sportler der Jahres 2014 in der Kategorie Sport-Schießen geehrt. Beim Gauauswahlschießen in Frankfurt stellte Kirtorf drei von insgesamt sechs Schützen. Marc David Wißner 181 Ringe, Sarah Förtsch 176 Ringe und Sina Kraft 377 Ringe. Damit erreichten sie in der Gesamtwertung aller Auswahlmannschaften des Landes Hessen einen 3. Platz. Die Jugendmannschaft schloss die Runde auf Platz 3 ab. Mit 1085 Ringen verzeichnete die Mannschaft Janina Becker, Julia Büschel und Mika Schleich ebenfalls einen Vereinsrekord.

Janina Becker steigerte den Vereinsrekord in der Jugendklasse auf 374 Ringe und Sina Kraft den der Junioren auf 385 Ringe.

Sina Kraft bei den Deutschen

Bei den Kreismeisterschaften 2015 wurde Lena Krömmelbein mit 369 Ringen Kreismeisterin. Zusammen mit Anika Birkenstock und Janina Becker wurde die Mannschaft Kreis- und Gaumeister in der Juniorinnenklasse und stellte mit 1095 Ringen ebenfalls einen neuen Vereinsrekord auf. Janina Becker wurde mit 367 Ringen Gaumeisterin. Im Kleinkaliber dominierte Sina Kraft, sie siegte bei den Kreis- und Gaumeisterschaften im KK-Liegendkampf sowie im Sportgewehr. Über die Hessischen Meisterschaften konnte sie sich als erste Schützin des Vereins für die Deutsche Meisterschaften qualifizieren. Auch die Tafelrunde der Schützenjugend wurde ausgezeichnet: König Mika Schleich, 1. Ritter Marc David Wissner, 2. Ritter Nils Rittler und 3. Ritter Janina Becker.

Viel Arbeit am Schießstand

Im Jahresrückblick berichtete Vorsitzender Axel Jost, insbesondere die Schießstandrenovierung mit Abnahme habe viel Arbeitseinsatz erfordert. Sportleiter Dennis Depoi berichtet über die Ergebnisse der Rundenkämpfe und Meisterschaften. Hervorzuheben sei die Teilnahme an den Kreismeisterschaften, bei denen alle vorderen Plätze belegt wurden. Auch viele Einzelleistungen wie der Kreis- und Gaumeistertitel von Michael Kraft und seine gute Platzierung bei den Hessischen Meisterschaften, der Kreismeistertitel von Günter Janich, Vize-Titel von Christian Dehnel, Helmut Schmidt und Hardy Stein bei Luftgewehr und KK-Sportgewehr sowie Armin Weiß bei der KK-Sportpistole wurden hervorgehoben. Die 1. Mannschaft LG konnte sich in der Gauliga halten. Die KK-Mannschaft fuhr zum Aufstiegskampf zur Gauliga nach Mardorf und belegte den 2. Platz.

Eine gesicherte Kassenlage legte Rechner Horst Doischa dar. Die Investitionen für die Renovierungen des Schießstandes und langlebige Sportgeräte wie Lichtgewehr und Ausrüstung für die Jugendarbeit hätten deutliche Belastungen ergeben, insbesondere weil Zuschüsse des Landessportbundes noch ausstünden. Bei den Nachwahlen zum Vorstand stellte sich erneut kein Schriftführer zur Verfügung. Der Vorsitzende teilte dazu mit, dass die so erforderliche Mehrarbeit kaum noch zu leisten sei. In Zukunft würden Einladungen zu Vereinsveranstaltungen, auch aus Kostengründen, nur noch durch Aushang, Email beziehungsweise Internet verteilt. Auf den Postversand werde weitgehend verzichtet. Der erweiterte Vorstand besteht nach den Wahlen aus: Sportleiter Pistole Christoph Böhm; Sportleiter Gewehr Dennis Depoi, stellvertretender Sportleiter: Christian Decher, stellvertretender Jugendleiter Ernst Bauer, Getränkewart Harald Ochs, Waffenwart Heinz Jürgen Wöll, Seniorensprecher Helmut Schmidt, Gerätewart Rudi Geißler, Hubert Diegel, Alterssprecher Egon Graulich, Frauenbeauftragte Katja de Tullio-Depoi, Beisitzer (Internetseite) Timo Klos. Die, in der Jugendversammlung gewählte Jugendsprecherin Janina Becker wurde von der Mitgliederversammlung bestätigt. Als Kassenprüfer wurden Joachim Kratz, Kai Geissler und Helmut Steuernagel einstimmig gewählt. Die neue Beitragsordnung wurde erläutert und einstimmig beschlossen. Für die Zukunft ist der Aufbau einer Homepage unter Leitung von Timo Klos geplant.

Im Anschluss folgten die Ehrungen. Folgende Mitglieder werden ausgezeichnet: Hessische Ehrennadel in Silber für Renate Schmidt; Hessisches Ehrenzeichen in Gold: Egon Graulich; Hessisches Ehrenzeichen in Silber Denis Depoi und Harald Ochs; Hessisches Ehrenzeichen in Bronze Nils Göllner; Ehrennadel vom DSB für 40 Jährige Mitgliedschaft Karl-Heinrich Schäfer, Ehrennadel vom DSB für 25-jährige Mitgliedschaft Torben Hübner und Werner Naumann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare